Guten Morgen

Morgenkaffee

Der Frie­dens­no­bel­preis geht in die­sem Jahr an die EU. Muss der Kohl wohl noch war­ten.

Jens Ber­ger nimmt den aktu­el­len SPIEGEL-Titel aus­ein­an­der. Den SPIEGEL lese ich inzwi­schen aber genau­so­we­nig wie Wal­ser.

Der chi­ne­si­sche Künst­ler Al Wei­wei kri­ti­siert die Ver­ga­be des Lite­ra­tur­no­bel­prei­ses an Mo Yan:

er ist kein Intel­lek­tu­el­ler, der die heu­ti­ge chi­ne­si­sche Zeit ver­tre­ten kann

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wel­cher deut­sche Intel­lek­tu­el­le könn­te wohl die heu­ti­ge deut­sche Zeit ver­tre­ten? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.