Guten Morgen

Morgenkaffee

Hans-Ulrich Wehler schreibt, dass kein Weg an der Frauen­quote in Führungspo­si­tio­nen vor­beiführe.

Joachim Leser schreibt alamiert darüber, dass die Lit­er­aturkri­tik zum Still­stand gekom­men ist und unkt:

Wer sich am Jahre­sende in einem weit­ge­hend fair aus­ge­tra­ge­nen Best­seller­wet­tbe­werb als Sieger im SPIEGEL sieht, darf zur besten Sendezeit dann mit Richard David Precht im ZDF philoso­phieren. Wom­öglich wäre Herr Precht dazu bere­it, gegebe­nen­falls das Gespräch auch mit sich selb­st zu führen.

Und dafür wird man ihn dann doch ver­mis­sen, den Kurt Beck: Kön­nen Sie mal das Maul hal­ten?

Und während ich mir die Frage stelle: Nehmen Poli­tik­er öffentliche Kri­tik eigentlich noch ernst? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.