Guten Morgen

Morgenkaffee Ulrich Horn schreibt darüber, dass der ehe­ma­lige Chef der Bildzeitung, Kai Diek­mann, in der Wulff-Affäre nicht nur den dama­li­gen Bun­de­spräsi­den­ten zu Fall gemacht hat, son­dern auch sich selb­st. Und das wird mächti­gen Men­schen klar gewe­sen sein.

Was braut sich denn bloß in Frankre­ich mit der Généra­tion Iden­ti­taire zusam­men?

Eine Piratin regt sich auf, dass die Presse nicht über das Refugeecamp in Berlin schreibt, und bekommt von einem Blödzeitungsredak­teur gesteckt, er käme, wenn sie blank zöge. Zum Schein gehen Piratin­nen darauf ein, the­ma­tisieren dann aber den darin liegen­den Sex­is­mus und leit­en die Aufmerk­samkeit auf die Flüchtlinge.

Und während ich mir die Frage stelle: Wenn die Poli­tik die Blödzeitung deck­eln kann, was ist an ihr noch jour­nal­is­tisch unab­hängig? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Nu 8% der Nutzer ver­trauen nach ein­er Umfrage Face­book. Wen wundert’s, wenn man sich den Ermit­tlungs­be­hör­den der­art anbi­etert?

Nach­dem gestern der CSU-Anrufer zurück­ge­treten ist, hakt die SZ den­noch bei der CSU weit­er nach und wirft einen Blick auf das ZDF.

Was raucht man eigentlich bei der WELT frage ich mich ja be diesem real­itätsver­drängtem Text:

Die Welt der Infor­ma­tion­sange­bote im Inter­net war lange Zeit für viele ihrer Nutzer eine Sphäre der kosten­freien Ange­bote. […] Doch diese Zeit ist längst vor­bei.

Nee, die Zeit geht weit­er – nur weitest­ge­hend ohne DIE WELT. Man muss gute Gründe klar machen kön­nen, wenn man ein Pro­dukt verkaufen will, nicht solch holes Werthaltigkeits­ge­laber.

Und während ich mir die Frage stelle: Auf wen wer­den die Ver­leger denn wohl als näch­stes sauer? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Jour­nal­is­ten größer­er Zeitun­gen wollen inten­siv­er sich gegen­seit­ig ver­linken.

Der Bayrische Land­tag berät heute über den CSU-Anruf beim ZDF.

Hm, und son­st noch so heute?

http://twitter.com/#!/tristessedeluxe/status/261370027519913984

Und während ich mir die Frage stelle: Wenn die CSU dem ZDF gegenüber so auftritt, wie ist das erst bei bayrischen Medi­en? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee Genau deswe­gen soll­ten die Poli­tik­er raus aus den öffentlich-rechtlichen Entschei­dungs­gremien: Die CSU wollte per Anruf einen SPD-Bericht beim ZDF ver­hin­dern.

Vorgestern sah ich übri­gens mal wieder die Tagess­chau. Und da wur­den gefilmte Bilder links oben mit einem “heute” gekennze­ich­net. Das sollte wohl nicht bedeuten, dass man die Bilder aus der ZDF-Nachricht­ensendung hat­te, son­dern dass die Bilder am sel­ben Tag aufgenom­men wur­den. Früher wur­den alte Filme ja noch mit “Archiv” gekennze­ich­net, heutzu­tage ist das Aktuelle schon die kennze­ich­nungswürdi­ge Beson­der­heit. Bin ja mal ges­pan­nt, ob die bei ihren 25-Jahre-alte-Tagess­chaus das “heute” mit “am Sendungstag” oder so etwas aus­tauschen.

Und während ich mir die Frage stelle: Wann rufen Poli­tik­er wohl mal an und geben die Nachricht­en vor? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Wie stark Annette Scha­van da ger­ade ihr Amt ram­poniert, kann man übri­gens gut in der kon­ser­v­a­tiv­en FAZ nach­le­sen. Dort fasst sich Jür­gen Kaube an den Kopf bei Scha­vans Behaup­tung, sie würde nicht nur ihre Dok­torar­beit, son­dern auch die Wis­senschaft vertei­di­gen, da die Wis­senschaft von dieser Arbeit, die er nicht Dok­torar­beit, son­dern Lese­nach­weis nen­nt, keine Notiz genom­men hätte. Kaube legt einen Rück­tritt schon deswe­gen nahe, weil eine Bun­des­bil­dungsmin­is­terin im Gegen­satz zu einem Bun­desvertei­di­gungsmin­is­ter die Stellen, die sie prüfen, unter Druck set­zen kann. Die Angele­gen­heit sei aber nicht nur eine Krise Scha­vans, son­dern eben auch der Geis­teswis­senschaften, die Lese­nach­weise als Dok­torar­beit­en deklar­iere.

Ulrich Horn meint, die SPD habe ihr Rente-ab-67-Konzept als Rentenkürzung ent­tarnt.

Rome beschw­ert sich, dass kein­er einen ver­haftet, wenn man ein Schwein ist.

Und während ich mir die Frage stelle: Was passiert eigentlich mit den Ehren­dok­tor­wür­den, wenn Scha­van kippt? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Der wis­senschaft­spoli­tis­che Sprech­er des ZdK Thomas Stern­berg meldet sich in der Scha­van-Angele­gen­heit zu Wort und meint, mit Pro­moven­ten werde heute hyper­kri­tisch umge­gan­gen. Aber gekennze­ich­nete Autoren­schaft von Text­teilen ander­er wird doch wohl noch drin sein, oder? Ich glaube auch nicht, dass die Frage danach, ob alles, was ein Autor behauptet, selb­st geschrieben hat, tat­säch­lich von ihm kommt im wis­senschaftlichen Kon­text eine falsche Frage ist, wie der ver­link­te Text sug­geriert.

Die Zeit über Nazis im Hör­saal.

Das näch­ste Fernse­hdu­ell zwis­chen Oba­ma und Rom­ney ist vor­rüber und dieses Mal hat der amtierende Präsi­dent der USA mehr gepunk­tet als beim vorheri­gen Aufeinan­dertr­e­f­fen. Die FAZ qual­ität­sjour­nal­is­tet dazu:

Und obwohl in ein­er Blitzum­frage von CNN 46 Prozent der Befragten sagten, Oba­ma habe die Debat­te „gewon­nen“, während nur 39 Prozent Rom­ney vorne sahen, überzeugte Rom­ney deut­lich mehr Zuschauer davon, dass er die bessere Wirtschaft­spoli­tik mache und auch ein besser­er poli­tis­ch­er Führer sei.

Nein, das war keine Blitzum­frage, das war eine Umfrage unter 457 bei CNN reg­istri­erten Benutzern mit ein­er Fehler­tol­er­anzquote von 5%. Bei Abstän­den von 3% ziem­lich aus­sage­los.

Und während ich mir die Frage stelle: Kommt die Uni Düs­sel­dorf nach dem Vorge­plänkel noch ohne Selb­st­beschädi­gung um einen Dok­tor­grad­sentzug umhin? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee Hin­ter Annette Scha­van bilden sich zwei Fron­ten, meint die Zeit. Die eine vertei­digt sie, die andere hält sie als Bun­des­bil­dungsmin­is­terin für untrag­bar. Die Frage ist, wie hart man mit den kri­tisierten Stellen der Dok­torar­beit umge­ht. Das hier ist ziem­lich deut­lich eine plagi­ierte Stelle, auch wen in den Medi­en immer wieder kol­portiert wird, es gäbe keine ein­deuti­gen Pla­giate in der Dok­torar­beit. Der wis­senschaftliche Betrieb muss darüber befind­en, ob diese Stelle samt ander­er den Entzug des Dok­tor­grades nach sich zieht oder nicht. Wenn der Grün­der von Vroni­plag die CDU auf­fordert, Scha­van zum Rück­tritt zu bewe­gen, klingt das aber in der Tat nach ein­er Plat­tform mit einem bes­timmten Ziel.

Die FAZ depub­liziert nach Julia Seel­igers Allersee­len das Fernseh- und das Super­mark­t­blog von Peer Schad­er und stampft bei­de samt und son­ders ein. Die gute Nachricht ist, dass Schad­er unter supermarktblog.com weit­er­ma­cht.

Fefe stellt mal dar, was die GEZ so ein­nimmt. Upsala.

Und während ich mir die Frage stelle: Was habt ihr euch von der FAZ an Ver­hal­ten erwartet? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Nicht bieten lassen möchte sich die Bun­des­bil­dungsmin­is­terin Scha­van die Vor­würfe ihrer eige­nen Uni­ver­sität, sie habe bei ihrer Dok­torar­beit getäuscht. Die Frage ist eigentlich, was man sich von ein­er Bil­dungsmin­is­terin bieten lassen muss. Denn wortwörtliche und ungekennze­ich­nete Zitate aus Arbeit­en, die nicht genan­nt wer­den, sind Todesstöße von Dok­torar­beit­en. Das sollte eine Bun­des­bil­dungsmin­is­terin wis­sen.

Warum der ehe­ma­lige ARD-Wet­ter­men­sch Kachel­mann bei Jauch seine Pri­vatan­gele­gen­heit­en aus­tra­gen darf, weiß ich auch nicht.

Und während ich mir die Frage stelle: Wer tum­melt sich denn unter Bun­des­bil­dungsmin­is­teraspi­ran­ten? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Der Frieden­sno­bel­preis geht in diesem Jahr an die EU. Muss der Kohl wohl noch warten.

Jens Berg­er nimmt den aktuellen SPIEGEL-Titel auseinan­der. Den SPIEGEL lese ich inzwis­chen aber genau­sowenig wie Walser.

Der chi­ne­sis­che Kün­stler Al Wei­wei kri­tisiert die Ver­gabe des Lit­er­aturnobel­preis­es an Mo Yan:

er ist kein Intellek­tueller, der die heutige chi­ne­sis­che Zeit vertreten kann

Und während ich mir die Frage stelle: Welch­er deutsche Intellek­tuelle kön­nte wohl die heutige deutsche Zeit vertreten? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Leis­tung muss sich wieder lohnen. Sagt wer? Der Vor­stand der Piraten­partei Hes­sen und erhöht seine Gehäl­ter um 50%.

De Ein­satz von Drohnen hil­ft ange­blich bei Brän­den, Geisel­nah­men und zur Dro­gen­bekämp­fung, meint man jeden­falls ohne einen Beleg zu geben im hes­sis­chen Innen­min­is­teri­um. An das Wort Kinder­pornogra­phie traut man sich wohl nicht mehr ran.

Hans Leyen­deck­er tippt beim Tod Uwe Barschels auf Ster­be­hil­fe.

Lothar Lenz vom WDR hat da aber mal eine ganz pfif­fige Lösung für die Beschnei­dungs­de­bat­te: Wenn es mal der Fall ist, dass das Recht auf kör­per­liche Unversehrtheit und mit dem Recht auf freie Reli­gion­sausübung kol­li­diert, dann hat der Beschnit­tene eben Pech:

Und während ich mir die Frage stelle: Wie FDP sind eigentlich die Pirat­en? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen