Guten Morgen

Morgenkaffee Ulrich Horn unkt, dass die Ruhge­bi­etsstädte so run­tergekom­men sind, dass man bald aus Köln und Düs­sel­dorf Erleb­n­is­fahrten dor­thin orangisieren werde.

Gift im Cock­pit
, klingt wie eine TKKG-Folge, wird aber im Bun­destag unter­sucht.

Utopia.de stellt Palmöl-Pro­duk­tal­ter­na­tiv­en vor. Da merkt man erst ein­mal, wo Palmöl über­al drin ist. Und Sie wun­dern sich, dass die Ja-Mager­ine so bil­lig ist.

Und während ich mir die Frage stelle: Wann gibt’s denn mal einen trendi­gen Öko-Einkauf­sop­ti­mis­mus? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Bei der Frank­furter Rund­schau beschreibt man die poli­tis­che Wand­lung von Gui­do West­er­welle.

Ulrich Horn kon­sta­tiert, dass sich Duis­burg auch nach dem poli­tis­chen Wech­sel weit­er im Sink­flug befind­et.

Der Sänger Andy Williams ist gestor­ben.

Und während ich mir die Frage stelle: Welche Wahlkampfrol­le übern­immt West­er­welle denn bei der kom­menden Bun­destagswahl? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Bran­den­burgs Bil­dungsmin­is­ter Math­ias Brod­ko­rb antwortet im Cicero auf Richard David Prechts Schulkri­tik, die er in sein­er Quas­selshow abge­lassen hat. Wer der geg­ner­ischen Seite allerd­ings kom­pe­ten­zlose Polemik vor­wirft, wirkt nicht glaub­würdig, wenn er zu plat­testen Prob­le­m­analy­sen greift:

Die Wirk­samkeit von Schule ist deshalb nicht befriedi­gend, weil wir die Wirk­samkeit von Schule selb­st in Grund und Boden quatschen.

Nee, is klar. Lehrer wer­den vom Gerede Außen­ste­hen­der an der Abhal­tung guten Unter­richts gehin­dert. Da ist die Poli­tik fein raus.

Die Inkom­pe­tenz der Polizei in Sachen Mord an Maria Bögerl sind wirk­lich haarsträubend: Da gilt jemand als Beschuldigter, weil er an der Beerdi­gung teilgenom­men hat – und dann wür­felt man sich wild was zusam­men. Auf so eine indizien­lose Ver­schwörungs­the­o­rie hätte jed­er kom­men kön­nen (und das ist das Erschreck­ende: wirk­lich JEDER).

Heute wäre Shel Sil­ver­stein 82 gewor­den:

[Quelle]

Und während ich mir die Frage stelle: Wie testet man eigentlich die Kom­pe­tenz von Ermit­tlungs­be­hör­den? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Aus­sitzen, das war ja die Spezial­ität des “dick­sten Ver­fas­sungs­brech­ers aller Zeit­en”: Nun drückt man bei der CDU wieder bei­de Augen ganz feste zu und feiert Kohls errun­gene Kan­zler­schaft vor 30 Jahren.

Volk­er Pis­pers über Bun­deswehrin­land­sein­sätze:

Joachim Huber resümiert, dass beim ZDF mit Wet­ten, dass..? ein­fach die Show weit­erge­hen müsse, ohne das irgend­je­mand eine neue Idee hätte.

Und während ich mir die Frage stelle: Passt denn ein Sender bess­er zur CDU als das ZDF? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Halb zog sie ihn, halb sank er hin: Ste­fan Nigge­meier schwingt sich zur Vertei­di­gung Julia Schramms auf. Woraufhin ich behaupte:

Ich glaube, man kann sin­nvoll zwei Sachen unter­schei­den: Die schlampige Art, wie das, was Julia Schramm im Pod­cast gesagt hat, zu ein­er reißerischen Spiegel-Online(u.a.)-Polemik wurde, die die Leser auf­grund des “guten” Namens des gele­se­nen Medi­ums unhin­ter­fragt weit­er­ge­trascht haben. Hier ist es schon bemerkenswert, wie zu Gun­sten von Klick­zahlen des eige­nen Artikels die Wahrheit so schnell geopfert wird.

Dass Julia Schramm eine Hal­tung der Grif­figkeit eines nassen Seifestücks besitzt, ist die andere Sache. Wer meint, heute gäbe es nichts Neues, son­dern nur Patch­works vor­ange­gan­gener Ideen, der patch­workt eben auch selb­st nur noch. Daher klingt es dur­chaus wider­sprechend, wenn sie im Pod­cast in Hin­blick auf die Ver­fol­gung ille­galer Kopi­en sagt, was sich verkaufen lasse, das verkaufe sich auch – unab­hängig von ille­galer Kopier­erei, dann aber selb­st mit dazu beizu­tra­gen, dass gegen diese Kopier­erei vorge­gan­gen wird. Es ist aber eben seit­ens des Ver­lages kein Wider­spruch, beste­hende Geset­ze in Anspruch zu nehmen.

Jesus war wohlmöglich mit Maria Mag­dale­na ver­heiratet. Woraufhin ich unke:

http://twitter.com/#!/caasn/status/248534044982276099

Stephanie Klee in der taz über eine Pros­ti­tu­ierte, die Bet­ti­na Wulff ins Bor­dell ein­lädt, weil deren medi­ale Insze­nierung auf Kosten der Pros­ti­tu­ierten geht. Touché!

Und während ich mir die Frage stelle: Ist es nicht auch Hal­tung, die wir an der Wulff ver­mis­sen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee Wenn man erst ein­mal ver­ste­ht, dass es Julia “Pirat predi­gen, Ran­dom House saufen” Schramm ernst ist mit der Bemerkung, es werde heute nichts Neues erschaf­fen, son­dern nur neu zusam­mengestellt, dann ver­ste­ht man, wie inten­siv sie Gedanken ander­er kopiert und wiedergibt, egal, wie gut sie sie ver­standen hat. Und son­der­lich tief­gründig ist das nicht, was sie dann noch von sich gibt. Der wesentliche Unter­schied u Bet­ti­na Wulff ist dann noch, dass es über sie schon ein kleines Lied­chen gibt.

Philipp Köster von 11freunde.de zweifelt am Wahrheits­ge­halt des Inter­views im fluter.de mit einem schwulen Fuss­ball­spiel­er.

Der Smi­ley wird heute 30.

Volk­er Pis­pers ver­ste­ht Bet­ti­na Wullf irgend­wie:

Und während ich mir die Frage stelle: Ist da ein neuer Frauen­typ auf dem Vor­marsch? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Ganz schön grau draußen alles, heute mor­gen.

Der ehe­ma­lige Mod­er­a­tor des Aktuellen Sport-Stu­dios Bernd Heller teilt gegen seine dor­ti­gen Nach­fol­ger aus.

Else Buschheuer meint, man solle nach­sichtig sein mit Frau Wulff.

Wil­fried Schmick­ler fragt danach, was eine Panne ist:

Und während ich mir die Frage stelle: Regt sich auch mal wer Kom­pe­tentes über die monothe­ma­tis­che Sports­chau auf? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Lesezeichen

Lesezeichen von heute

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Nilz Bokel­berg hat eine Kam­pagne von Jung von Matt für die Deutsche Kreb­shil­fe unter­stützt, die darin bestand, einen Film zu zeigen, in dem ein Schwein ange­blich unter UV-Bestrahlung an Krebs erkranken zu lassen. Frau Meike widert das Vorge­hen an. Herr Nigge­meier stre­icht Her­rn Bokel­berg aus sein­er Fre­un­desliste. Herr Bokel­berg entschuldigt sich, meint aber immer noch, wenig­stens für eine gute Sache gel­o­gen zu haben. Da bleibt es an @kosmar, sich zu wun­dern:

http://twitter.com/#!/kosmar/status/246139717765177344

Und während ich mir die Frage stelle: Ist Lügen für den guten Zweck was Gutes? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Kon­stan­tin Weck­er trauert um Schrift­steller Her­bert Rosendor­fer.

Anhänger der CDU schauen lieber fern, als das sie das Inter­net ver­wen­den.

Der nieder­säch­sis­che Piraten­parteivor­stand fordert von Julia Schramm, sich der­art zu ihrem Buch zu posi­tion­ieren, dass sie dafür ein­tritt, dass es kosten­los zur Ver­fü­gung gestellt wird, oder dass sie zurück­tritt.

Thomas Knüw­er macht den Fefe und glaubt an eine medi­ale Ver­schwörungs­the­o­rie, die besagt, dass die Piraten­partei versenken wer­den soll.

Und während ich mir die Frage stelle: Geht die Piraten­partei unter, kaum dass sie ein­mal inhaltlich greif­bar ist? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen