Gute Nacht, Freunde! https://t.co/wtpCZoHLQi

Archiv für Juni 2012

Guten Morgen

Morgenkaffee

Kri­ti­ker wer­fen der Bun­des­re­gie­rung vor, durch Untä­tig­keit dafür zu sor­gen, dass man in ein paar Jah­ren sagen kann, die Ener­gie­wen­de sei zu teu­er, um umge­setzt wer­den zu kön­nen.

Felix Schwen­zel hat sei­ne Lieb­lingst­weets des Mais schon raus­ge­hau­en.

Hans Zip­pert reagiert auf Gün­ter Grass’ Gedicht – mit einem Gedicht.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Fährt Alt­mai­er eigent­lich einen eige­nen Kurs? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Die Top10-Tweets des Mais


http://twitter.com/#!/_ungenau_/status/207198461123248128

Lesezeichen

Lesezeichen von heute

Lesezeichen

Lesezeichen

Lesezeichen von heute

  • Die Grü­nen und ihre Kli­en­tel | Post von Horn – Zwar wet­tern die Grü­nen ger­ne gegen Lob­by­is­ten. Sie scheu­en sich jedoch nicht, engen Kon­takt zu Inter­es­sen­grup­pen zu hal­ten. Sie sind nicht nur der Holz­in­dus­trie zuge­tan. Sie füh­len sich auch den Pro­du­zen­ten von Wind­rä­dern und Son­nen­kol­lek­to­ren, den Bau­ern und dem öffent­li­chen Dienst verbunden.
  • AFP: Schlecker-Insolvenzverwalter atta­ckiert Fami­lie und FDP – Die Schlecker-Kinder Lars und Mei­ke sol­len den Mil­lio­nen­be­trag mit ihrer Leih­ar­beits­agen­tur “Meni­ar” erwirt­schaf­tet haben. Über das Sub­un­ter­neh­men sei­en rund 4300 zuvor ent­las­se­ne Schlecker-Mitarbeiter zu deut­lich schlech­te­ren Kon­di­tio­nen in Leih­ar­beits­ver­trä­gen an Schle­cker zurück ver­mit­telt worden.
  • Druck auf Buch­händ­ler: WWF drängt kri­ti­sches Buch vom Markt – FAZ – Der WWF ver­sucht den Ver­kauf eines Buches zu stop­pen, das sich kri­tisch mit der Natur­schutz­stif­tung aus­ein­an­der setzt. Meh­re­re Buch­händ­ler haben den Titel schon aus dem Pro­gramm genom­men. Der WWF teil­te mit, er weh­re sich damit „gegen fal­sche Tatsachenbehauptungen“.
  • Kon­kur­rent Dirk Roß­mann: „Anton Schle­cker hat­te mehr als drei­ßig Jah­re Erfolg“ – Han­dels­blatt – Wie kam es zum Dra­ma um den eins­ti­gen Bran­chen­pri­mus Schle­cker? Dirk Roß­mann, Grün­der und Chef der gleich­na­mi­gen Dro­ge­rie­markt­ket­te, spricht über den Men­schen Anton Schle­cker und den har­ten Wettbewerb.

Knöllchen

Ich mache mir ja ger­ne Gedan­ken dar­über, wel­che Schrift­ar­ten online lesens­wert erschei­nen. Und als ich heu­te über die­se Sei­te stol­per­te, auf der 10 Google-Schriftarten, die laut Autor beson­ders gut in Überschrift-Text-Kombination har­mo­nie­ren, habe ich die Text­schrift­art die­ser Sei­te noch­mal verändert.

Zwar mag ich die Google-Schriftart Lora wei­ter­hin sehr – sie kommt auf die­ser Sei­te auch wei­ter­hin als Schirft­art für Zita­te vor-, aller­dings wirkt die Schreib­ma­schi­nen­schrift­art Spe­cial Eli­te bes­ser in Kon­trast zur Über­schrif­ten­schrift­art Sagi­naw.

Was mir an der Schreib­ma­schi­nen­schrift­art gefällt, auch wenn sie nicht fein, genau und sau­ber daher­kommt? Sie zieht optisch die Auf­merk­sam­keit des Lesers bes­ser auf sich als Lora und trennt den Text­be­reich bes­ser vom Rest der Sei­te ab. Die schrift­li­ce Gleich­för­mig­keit der Sei­te war etwas, was mich irgend­wie schon län­ger an der Sei­te gestört hat. Zudem sieht sie nach Hand­werk aus. Und das Schrei­ben ist ja auch irgend­wo Hand­werk. Nichts für jeden. Die Schrift­art lässt Recht­schreib­feh­ler oder Farb­feh­ler noch authen­tisch erschei­nen, sie sind es ja auch. Und hof­fent­lich wird man etwas gelas­se­ner, was die eige­nen Schreib­feh­ler angeht. Bis­lang jage ich noch jedem hinterher.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Hihi. Der Bulo hat einen Comic zur Rund­show gemacht.

Falls Sie Ulrich Horn heu­te noch nicht gele­sen haben, holen Sie das bit­te nach.

Offen­bar ist die Poli­zei Dort­mund einem Nazi-Hinweis im Fall der NSU-Morde nicht nach­ge­gan­gen.

Bild­zei­tungs­lob­by­ist Chris­toph Kee­se reagiert auf den Text Heri­bert Prantls, der kei­nen guten Grund für ein Leis­tungs­schutz­recht aus­ma­chen kann. Im Inter­net wäre ein Leis­tungs­schutz für Snip­pets, Text­aus­zü­ge, wie sie bei Goog­le News zu fin­den sind, berech­tigt, denn:

Zusam­men­fas­sun­gen wären ohne die Inves­ti­ti­ons­leis­tun­gen der Ver­la­ge nicht entstanden

Als ob Goog­le News aus­schließ­lich voll­stän­di­ge Arti­kel­kurz­fas­sun­gen über­näh­me und nicht auch unvoll­stän­di­ge Sätze.

Apro­pos Sprin­ger: Da möch­te man vor­schnell Anet­te Scha­van bezüg­lich ihrer Dis­ser­ta­ti­ons­pla­gi­ats­vor­wür­fe ent­las­ten und merkt hin­ter­her, dass das, was man vor­legt, nicht das ist, was behaup­tet wird. Abso­lut schüt­zens­wert, die Pro­duk­te die­ses Verlages.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Läuft die Rund­show noch mal rund? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen

Lesezeichen von heute

Guten Morgen

Morgenkaffee

Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt ver­han­delt ab heu­te das deut­sche Wahl­recht, genau­er gesagt die Über­hang­man­da­te auf Bun­des­ebe­ne. Die hat­ten bei der letz­ten Bun­des­tags­wahl der CDU 24 zusätz­li­che Man­da­te beschert, soviel wie 1,6 Mio. Wäh­ler­stim­men. Nach dem neu­en Vor­schlag von CDU und FDP gibt es aller­dings wei­ter­hin Über­hang­man­da­te und nega­ti­ves Stimm­ge­wicht. Da kann man ja mal raten, wie die Ent­schei­dung aus­fal­len wird.

Putin ist gegen die Abset­zung von Syri­ens Staats­chef Assad, weil es im Irak und in Lybi­en nach der Abset­zung von Sad­dam Hus­sein bzw. Muammar al Gad­da­fi nicht siche­rer gewor­den sei.

RWE-Lobbyist Josch­ka Fischer warnt vor einem Zer­fall Euro­pas, wenn der Euro und damit das Euro­päi­sche Wirt­schafts­sys­tem schei­tert. Klei­ner ging’s gera­de nicht.

Kol­le­ge Becker ver­kös­tigt heu­te ein Wel­ten­bur­ger Klos­ter Barock Hell.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: War­um wun­dert es mich nicht, dass Men­schen­rechts­ver­let­zun­gen von Staats­chefs bei Putin nicht ins Gewicht fal­len? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen

Lesezeichen von heute

Juni 2012
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Mai   Jul »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
Pinnwand
Schriftgröße
Vor 5 Jahren
Seite 1 von 612345...Letzte »