Guten Morgen, liebe Folglinge! ☕

Archiv für den 10. Mai 2012

Guten Morgen

Morgenkaffee

Die Nie­der­lan­de hat ein Gesetz zur Wah­rung der Netz­neu­tra­li­tät verabschiedet.

Mathi­as Loh­re schreibt bei der taz über Chris­ti­an Lind­ner die Fra­ge, die ich auch ger­ne beant­wor­tet gese­hen hätte:

nie in sei­ner Kar­rie­re hat die letz­te Hoff­nung der FDP gro­ße Lei­den­schaft für einen bestimm­ten Bereich gezeigt. War­um ist so jemand in der Politik?

Kath­rin Pas­sig hat mit der Buch-PR-Agentin Gesi­ne von Prit­t­witz ein Inter­view geführt. Und her­aus kommt der Ein­druck, aus dem ich kaum “Best­sel­ler” lese. Kat­rin Schus­ter stößt sich aber an ein paar Aus­sa­gen der Agentin.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Was wird denn aus Lind­ner, wenn er nicht in den Land­tag kommt? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

Lesezeichen vom 10. Mai 2012

Die Nachtgeschichten von heute

  • Klaus Stutt­mann Kari­ka­tu­ren — Rött­gens Tak­tik
  • Die­ter Moor will Deut­scher wer­den: “Schwei­zer sind Idio­ten” — n-tv.de — Die Schweiz war nie demo­kra­tiefä­hig, bis Napo­le­on kam und sag­te: “Ich zwin­ge euch jetzt dazu.” Seit­her mei­nen die Schwei­zer, sie hät­ten die Demo­kra­tie erfun­den. Die Schweiz war auch nie frei­heits­wil­lig, bis Herr Schil­ler den Wil­helm Tell erfand. Seit­her glau­ben die Schwei­zer, sie sei­en frei­heits­wil­lig. Und es ist hoch­um­strit­ten, ob der Rüt­li­schwur jemals statt­ge­fun­den hat. Die Schweiz hat also kei­ne Geschich­te. Des­halb igeln sich die Schwei­zer ein, sind neu­tral und wol­len nicht mit­ma­chen. Jeder, der von außen kommt, wird von den Schwei­zern als jemand emp­fun­den, der etwas weg­neh­men will.
Mai 2012
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Apr   Jun »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Pinnwand
Schriftgröße
Vor 5 Jahren