Guten Morgen

Morgenkaffee

Ruth Schnee­berg­er meint, Har­ald Schmidt werde kün­ftig im Fernse­hen schmer­zlich ver­misst wer­den. Na, von mir nicht. Längst hat das Kabarett Schmidt abger­an­nt, ist Schmidt die Verkör­pe­rung von Langeweile in lang­weili­gen Sendern und nicht die intellek­tuelle Boje, die nicht unterzuge­hen ver­mag.

Nach Bild ist auch das Alt­pa­pi­er nochmal auf Rob Vegas’ Fake-Har­ald-Schmidt-Account reinge­fall­en.

Avan­ti dilet­tan­ti: Wenn Online-Redak­tio­nen densel­ben Mist zweimal ver­wursten, passieren Fehler.

51 Tatort-Drehbuchau­toren kri­tisieren die Urhe­ber­rechts­de­bat­te in Deutsch­land und 51 Hack­er spie­len den Ball zurück.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie nen­nt man eigentlich das Sta­di­um, in dem Zynis­mus nur noch lang­weilt? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen