Lesezeichen

Die Nachtgeschichten von heute

  • Zweifel an wis­senschaftlichem Auf­satz — Neue Pla­giatsvor­würfe gegen Gut­ten­berg — sueddeutsche.de | Das “Mon­tageprinzip”, das für die Dis­ser­ta­tion stil­prä­gend gewe­sen sei, zeige sich auch hier, sagen die Inter­net-Aktivis­ten: “Die Aus­sage Gut­ten­bergs, beim Ver­fassen der Dis­ser­ta­tion unter beson­derem Druck über eine Vielzahl von Quellen den Überblick ver­loren zu haben, erweist sich in diesem Licht als Schutzbe­haup­tung.” Es han­dle sich vielmehr um eine “nach­weis­lich erprobte Vorge­hensweise”, erk­lären die Aktivis­ten von Gut­ten­Plag. “Das Plagi­ieren hat­te bei Gut­ten­berg schlicht Sys­tem.” In seinem Auf­satz hat Gut­ten­berg offen­bar aus diversen Onlinequellen, aus Doku­menten der EU, aus Zeitungsar­tikeln und ein­er Exper­tise des Wis­senschaftlichen Dien­stes des Bun­destags abgekupfert.
  • Lob­by­is­mus: Google umgar­nt die Netz-Promi­nenz | Dig­i­tal | ZEIT ONLINE | Koop­er­a­tio­nen, Tagun­gen, Work­shops: Google geht in Deutsch­land in die Dial­o­gof­fen­sive. Geschick­ter kann man Lob­b­yarbeit und Imagepflege kaum verknüpfen.
Weiterlesen