Lesezeichen

Die Nachtgeschichten von heute

  • Tagess­chau-App vor Gericht | tagesschau.de | Von mor­gen an wird über die Tagess­chau-App vor dem Landgericht Köln ver­han­delt. Kläger sind acht Ver­lage, die dem mobilen Inter­ne­tange­bot “Presseähn­lichkeit” vor­w­er­fen. Beklagte sind die ARD und der NDR. Die Ver­lage wollen erre­ichen, dass das Ange­bot kaum noch Text enthal­ten darf.
  • Inter­view mit BNP-Chef Prot: „Kön­nen Sie nachts noch ruhig schlafen?“ | Han­dels­blatt | Bau­doin Prot, der Chef von BNP Paribas, der größten franzö­sis­chen Bank, hat die Han­dels­blatt-Redak­teure Nicole Bas­t­ian und Robert Land­graf vor vier Wochen zum Inter­view emp­fan­gen. Anschließend wur­den die Antworten von Bau­douin Prot mehrfach über­ar­beit und schließlich zurück­ge­zo­gen. Angesichts der aktuellen Lage im Bankensek­tor wollte man sich nicht mehr äußern. Das Han­dels­blatt doku­men­tiert ein Inter­view ohne Antworten — stel­lvertre­tend für eine Geldelite, der es die Sprache ver­schla­gen hat.
  • Black­boards in Porn |
Weiterlesen

Lesezeichen

Meine Heimat­stadt hat ihre alljährlich­es selt­sames Tötungs­de­likt. Nach der fliegen­den Kuh, der versenk­ten Frau aus dem Kat­a­log, dem Hells-Angels-Motor­rad­händler, der ver­grabenen Ex, dem Zug-die-Vor­fahrt-Nehmer, nun der finanzschwache Jäger mit der Flinte im Haus.
Die Blödzeitung war natür­lich auch schon da, aber deren Beute war ver­gle­ich­sweise ger­ing: Ein­mal Leichen­sack abfo­tografiert und zweimal von Face­book geklaute Fotos, ver­schwurbelt mit wenig span­nen­dem Nach­barschafts­ge­tratsche. Hin­ter die eigentliche Geschichte sind sie nicht gekom­men. Und vielle­icht ist das ein ganz gutes Zeichen.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee Tomasz Kon­icz skizziert die all­ge­meine Demon­stra­tion gegen die Auswüch­ese des Kap­i­tal­is­mus, die sich von den USA aus ver­bre­it­et.

Bun­desin­nen­min­is­ter Friedrich ruft die Län­der zum Stopp des Ein­satzes des Bun­de­stro­jan­ers auf, solange der mehr könne, als er geset­zlich darf. Das ist insofern witzig, als die Län­der nicht für die Zol­lver­wal­tung zuständig sind, und dadurch, dass er so seinen CSU-Kol­le­gen Her­rmann zurecht qua­si abwatscht.

Gestern hat sich Volk­er Pis­pers mit den Banken beschäftigt:
[audio:http://medien.wdr.de/m/1318311481/radio/wdr2kabarett/wdr2kabarett_pispers_20111011_1050.mp3|artists=Volker Pis­pers im WDR 2 Kabarett|titles=Banken]

Und während ich mir die Frage stelle: Demon­stri­eren die Bay­ern wohl auch eines Tages gegen die CSU? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen