Guten Morgen, liebe Folglinge! ☕

Uwe

Sacha Brohm hat mir mal erzählt, er hät­te frü­her unheim­lich ger­ne in etwas abge­half­ter­ten Bie­le­fel­der Knei­pen abge­han­gen. Irgend­wann wäre man dann dort bekannt, “das ist der Sacha da”, und, wenn man aus­hält, wür­de man auf Typen tref­fen, die einem die merk­wür­digs­ten Geschich­ten erzählen.
Sowas in der Art war das beim letz­ten Bie­le­fel­der Inter­net­ge­mein­de­treff, kurz Bib­lo­sta­ti, der Fall: Nach­dem der ers­te Bulk an Leu­ten die Heim­rei­se ange­tre­ten hat­te, und noch der har­te Kern im düs­te­ren Hin­ter­stüb­chen übrig blieb, kam ein erschüt­ter­ter Wom­ke vom stil­len Ört­chen zurück an den Stammtisch:

Also, das glaubs­te ja nicht. Da steht unser­eins pul­lernd am Pis­si­or, lehnt sich einer in mei­nen Bereich rüber und meint: “Ey, ich bin der Uwe. Ich hab, mor­gen Geburts­tag. Komms­se vor­bei, wei­ße schon mal bescheid. Brings­te Wod­ka und 2 Cola mit, dann geht das klar. Also tschö dann.” und lehnt sich wie­der weg.

Wir schüt­teln alle ver­wun­dert die Köp­fe, machen noch­mal kurz aus vol­le Glä­ser lee­re Glä­ser, da geht ne gute Stun­de spä­ter die Tür auf: Uwe!

Hey, Jungs! Na, wie schaut’s? Ich bin Uwe. Nur mit das klar ist. Ich mach mor­gen ne Par­ty, seid ihr alle dabei, Ernst-Wiemann-Straße, gegen­über vom Krankenhaus-Mitte, bringt ihr Wod­ka mit und 2 Cola, ich hab da auch noch ein Fahr­rad drau­ßen ste­hen, super Ange­bot, kos­tet auf­fer Lis­te 500, ihr kriegt das für 150, braucht noch jemand ein Fahr­rad? Hab ich beim Poker gewon­nen, lag ein Tau­sen­der aufm Tisch. Spit­zen­teil, kos­tet eigent­lich 500, ihr kriegt das für 150, ich hab auch noch ein Damen­fahr­rad zuhau­se, Kett­ler, könnt ihr angu­cken, kommt ihr mit, ich muss noch­mal nach vor­ne, bis dann.

Ist ja super, den­ke ich. Eine Stun­de spä­ter und er hat immer noch den­sel­ben Geträn­ke­wunsch. Und wie­so hat er nicht den Tau­sen­der genom­men, wenn er gewon­nen hat? Naja, wir lachen etwas, machen noch­mal kurz aus vol­le Glä­ser lee­re Glä­ser und ten­die­ren dann ab zur The­ke. Am Ende der The­ke höre ich schon Uwe, der eine halb­vol­le Becks­fla­sche schief hal­tend sei­nem Neben­mann hinhält:

… is noch frisch. Ver­kauf ich dir für 1,50.

Ich beglei­che mei­nen Deckel und dann sehe ich, dass Uwe tat­säch­lich ein Fahr­rad neben sich in der Knei­pe ste­hen hat und er haut sei­nen Neben­mann noch mal kurz an:

… kos­tet auf der Lis­te 500, für dich 250!

bis der aus der Knei­pe flüch­tet. So schnell stei­gen die Fahr­rad­prei­se in der Tangente.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benötigte Felder sind mit * gekennzeichnet. E-Mail-Adressen werden nicht veröffentlicht.

 

Juli 2011
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Jun   Aug »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Pinnwand
Schriftgröße
Vor 5 Jahren