Guten Morgen

Morgenkaffee

Gut­ten­berg hat absicht­lich abge­schrie­ben, meint die Uni­ver­si­tät Bay­reuth in einem abschlie­ßen­den Gut­ach­ten. Gut­ten­bergs Anwäl­te haben “Vor­be­hal­te” ange­mel­det bezüg­lich einer Ver­öf­fent­li­chung des Gut­ach­tens — als ob da noch irgend­was zu ret­ten wäre.

Die Kri­se der Bun­des­re­gie­rung ist schon so groß, dass sich Jür­gen Haber­mas ein­schal­tet.

Wo wir gera­de bei der Kri­se der Bun­des­re­gie­rung sind: Bei der FDP sorgt man sich inzwi­schen sehr dar­über, dass die Spon­so­ren nicht mehr so inten­siv auf die FDP ansprin­gen.

Auf dem JaK­Blog wird flat­ter gera­de etwas beer­digt.

Goog­le schätzt den Wert sei­ner Mit­ar­bei­ter auch danach ein, wie aktiv sie sich in sozia­len Netz­wer­ken bewe­gen.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Kön­nen die Hote­liers die FDP nicht ein­fach zurück­spon­sorn? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[ Foto: Luc van Gent ]

Du magst vielleicht auch

4 Kommentare

  1. weils ja nicht dar­um geht wie aktiv sich die mit­ar­bei­ter selbst in sozia­len Netz­wer­ken zei­gen, son­dern um den erfolg den goog­le im bereich sozia­le netz­wer­ke hat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.