Guten Morgen

Morgenkaffee

Das Bis­tum Regens­burg der Katholis­che Kirche hat einen Gerichtsstre­it gegen einen Blog­ger wegen der Beze­ich­nung ein­er Schweigev­ere­in­bahrung als Zahlung von Schweigegeld gewon­nen. In Ham­burg klagt man tra­di­tionell , wenn man gegen die Mei­n­ungs­frei­heit im Inter­net ange­hen möchte.

Miss James erläutert, was ihr Erwach­sen­sein bedeutet.

Ulrich Horn sieht in der derzeit­i­gen poli­tis­chen Darstel­lung des Lan­des seit­ens der Lan­desregierung und Oppo­si­tion schon so etwas wie Ruf­schädi­gung gegeben.

Und während ich mir die Frage stelle: Gibt es eigentlich katholis­che Leitregeln für Schweigev­ere­in­bahrun­gen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[ Foto: Luc van Gent ]

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.