Guten Morgen

morgenkaffee

Die ille­galen E-Book-Tauschbörsen flo­ri­eren im Inter­net. Dazu haben sich Beit­eiligte nun mal selb­st inter­viewt und ver­weisen auf ein nicht vorhan­denes Unrechts­be­wußt­sein: Vielle­icht schade man Buch­händlern, aber nicht den Autoren. Allerd­ings könne man kein großes Geld mit der­ar­ti­gen Seit­en machen, es gehe nur um die Begeis­terung für Büch­er. An den Kra­gen könne es der Szene nicht gehen, da sie ihre Büch­er über One-Click-Hoster ver­bre­it­en. Da hört man schon das Zäh­neknirschen der­jeni­gen, die rechts­freie Räume im Inter­net wäh­nen.

Chrisoph Süß beschäftigt sich diese Woche mit der aktuellen Essen­s­the­matik:
[audio:http://cdn-storage.br.de/mir-live/bw1XsLzS/bLQH/bLOliLioMXZhiKT1/iLCpbHJG/uwQtsKFCuwJC/_2rc_K1S/_-iS/_-vG5K1S/uLoXb69zbX06/110122_0903_orange_Buerger-Bauern-und-das-Futter.mp3]

Der Abspannsitzen­bleiber hat die mieses­ten deutschen Ver­lei­hti­tel 2010 gekürt.

Und während ich mir die Frage stelle: Wird man wohl irgend­wann mal Poli­tik­er hören, die auf den ange­blichen Unter­gang des Kul­turguts Buch durch Inter­net­tauschbörsen schimpfen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[ Foto: Luc van Gent ]

Weiterlesen