Lesezeichen

  • Lebens­mit­tel­skan­da­le: Aigner will Namen von Fir­men ver­öf­fent­li­chen | ZEIT ONLINE — Die Minis­te­rin möch­te der Ver­un­si­che­rung der Ver­brau­cher ent­ge­gen­wir­ken. Bei Lebens­mit­tel­skan­da­len will sie künf­tig bekannt­ge­ben, wel­che Her­stel­ler rechts­wid­rig gehan­delt haben.
  • SPRENGSATZ » Die Lebens­kri­se der star­ken Män­ner — [CDU-Ministerpräsident Peter Mül­ler] ist kein Opfer der angeb­lich män­ner­mor­den­den Ange­la Mer­kel, er hat schlicht und ein­fach kei­ne Lust mehr, sich bis zur nächs­ten Land­tags­wahl dahin­zu­lang­wei­len und auf sei­ne Abwahl zu war­ten. Inter­es­sant aber ist, dass Mül­ler das letz­te pro­mi­nen­te Mit­glied des Karriere-Netzwerks Anden-Pakt ist, eines Ver­eins, der es nicht geschafft hat, eines sei­ner Mit­glie­der bis ins Kanz­ler­amt zu beför­dern. Die Män­ner­bün­de in der CDU haben aus­ge­spielt. Nach­fol­ge­rin im Saar­land ist eine Frau.
  • Das Kraft­fut­ter­misch­werk » Radio Fritz nimmt den offe­nen Brief von Su Hol­den an die schwan­ge­re Fami­li­en­mi­nis­te­rin off­line — Lie­be Kris­ti­na Schrö­der, ich freu mich eigent­lich immer über Schwan­ger­schafts­bot­schaf­ten, aber alle Zita­te von Ihnen, die man heu­te lesen muss, rufen Ekel und Wür­ge­re­fle­xe in mir her­vor. Zum Bei­spiel: “Wir wer­den vor den glei­chen Her­aus­for­de­run­gen ste­hen wie vie­le ande­re Paa­re in Deutsch­land, bei denen bei­de beruf­lich sehr gefor­dert sind.” Wie anma­ßend, scham­los, unmo­ra­lisch, blind und bescheu­ert sind Sie eigent­lich? Mit 16.529,50 Euro im Monat und einem garan­tier­ten, ver­gol­de­ten Betreu­ungs­platz in der 5 Sterne-Bundestags-Kita ste­hen Sie NICHT vor den glei­chen Her­aus­for­de­run­gen wie vie­le ande­re Paa­re in Deutsch­land.
  • Why did Google’s Eric Schmidt step down? — CNN.com

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.