Lesezeichen

  • Meine Güte – Köni­gin Beat­rix spricht nicht mit ihren Schwest­ern — tazblogs — Wie hart kann eine Köni­gin sein? Die nieder­ländis­che Köni­gin Beat­rix kann ganz schön hart sein. So hat sie zwei Schwest­ern, mit denen sie kein Wort redet. Die bei­den, Ali­cia und Alex­ia, haben nichts ver­brochen – außer dass es sie gibt.
  • Hadopi: Dieses war der erste Strike… : netzpolitik.org — In Frankre­ich begin­nt in den kom­menden Wochen die näch­ste Phase des Inter­netsper­ren-Geset­zes: Ille­gale File­shar­er wer­den per Ein­schreiben schriftlich ver­warnt. Zudem gab es im franzö­sis­chen Netz in der let­zten Zeit zahlre­iche Artikel, die auf Mit­tel ver­wiesen, um Hadopi zu umge­hen (MP3-Such­maschi­nen, VPN-Dien­ste, Stream­ing etc.). Und tat­säch­lich boomt in Frankre­ich ger­ade Megaupload.com. Eine Unter­suchung von com­Score ergab, dass die Zahl der franzö­sis­chen Nutzer von 350.000 pro Monat im August 2008 auf 7,4 Mil­lio­nen im Novem­ber 2010 gestiegen ist.
  • EGMR: Men­schen­rechte durch Sicher­heitsver­wahrung ver­let­zt — FOCUS Online — Der Europäis­che Men­schen­gericht­shof (EGMR) hat am Don­ner­stag in Straßburg entsch­ieden, dass die nachträgliche Sicherungsver­wahrung ein Ver­stoß gegen die Men­schen­rechte in Deutsch­land ist. Erst­mals wurde nicht nur die nachträgliche Ver­längerung son­dern auch die nachträgliche Anord­nung bean­standet. Das Men­schen­gericht­shof gab den Beschw­er­den von vier Sex­u­al­straftätern statt.
Weiterlesen

Guten Morgen

morgenkaffee

Der rus­sis­che Unter­suchungs­bericht zum tödlichen Flugzeu­gab­sturz des pol­nis­chen Präsi­den­ten Kaczyn­s­ki ist veröf­fentlicht wor­den. Von pol­nis­ch­er Seite fühlt man sich hin­ters Licht geführt.

Myspace geht langsam, aber sich­er den Bach runter und entlässt 500 Mitar­beit­er.

Friedrich Küp­pers­busch küm­mert sich um das Wort der Woche — Kom­mu­nis­mus: [audio:http://httpmedia.radiobremen.de/mediabase/041062/041062_142558.mp3]

Und während ich mir die Frage stelle: Ich hab das doch richtig ver­standen, dass auch Face­book weit davon ent­fer­nt ist, ein ern­sthaftes Plus zu erwirtschaften, oder? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[ Foto: Luc van Gent ]

Weiterlesen