Guten Morgen

morgenkaffee

Heute abend läuft in der ARD die Doku­men­ta­tion Der Druck­erkönig und die Poli­tik, worin der NDR behauptet, dass AWD-Grün­der und Mann von Veroni­ka Fer­res, Carsten Maschmey­er, seinen Erfolg der Aus­nutzung von Kleinan­legern zu ver­danken hat. Maschmey­er ist bish­er erfol­g­los dage­gen ange­gan­gen.

Esther Schweins macht ja ger­ade Waschmit­tel­reklame für Henkel. Dort meint sie in heller, grün­er, umwelt­fre­undlich wirk­ender Umge­bung, dass im Gegen­satz zu anderen kein Erdöl ver­wen­det wird. Was sie nicht sagt ist, was ver­wen­det wird: Palmöl. Für Palmöl wird ja auch nur der Regen­wald abge­holzt.

Die Linken ver­lieren durch ihre Kom­mu­nis­mus-Debat­te 2% in den Umfra­gen.

Nach­dem die CDU im let­ztjähri­gen NRW-Wahlkampf die Gesamtschule zum Pan­ick­ma­chethe­ma auserko­ren hat­te, erken­nt sie sie nun als Gewinn an.

Und während ich mir die Frage stelle: Warum gibt es so wenige Promis, die sich noch für GUTE Sachen ein­set­zen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[ Foto: Luc van Gent ]

Weiterlesen