Guten Morgen, liebe Folglinge! ☕

Archiv für Januar 2011

Schönes neues Jahr

So, hof­fent­lich hat mei­ne wer­te Leser­schaft Sil­ves­ter gut über­stan­den, Spaß gehabt und kann beschwingt das kom­men­de Jahr ange­hen. Ich bedan­ke mich für reges Inter­es­se an allem, was hier so zur Schau gestellt wur­de und freue mich auf ein drit­tes Jahr zuvie­ler Infor­ma­tio­nen. Ange­neh­men Start in 2011 allerseits!

 

Guten Morgen

morgenkaffee

Will­kom­men im neu­en Jahr und zu wei­te­ren Bei­trä­gen über das irgend­wie Über­gro­ße Ange­bot an Infor­ma­tio­nen. Alle gut über­ge­kom­men? Fein, dann machen wir mal naht­los weiter:

Über Nacht haben 110.000 Zuschau­er die letz­ten Momen­te MTVs im frei emp­fang­ba­ren Zustand mit­er­lebt, qua­si die Beer­di­gung von MTV Euro­pe, denn kaum jemand wird sich ein MTV-Abo holen, sicher­lich nicht genug, um einen Fern­seh­sen­der zu finanzieren.

Maxi­mi­li­an Bud­den­bohm denkt, er sei aus dem Alter raus, sich gute Vor­sät­ze für ein neu­es Jahr zu geben.

Mei­ne Wenig­keit hat ges­tern das Ankom­men eines neu­en Erden­bür­gers gefei­ert, da blieb nur der Blick an den Bochol­ter Sil­ves­ter­feu­er­werk­s­him­mel als Silvesterparty.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wo bleibt eigent­lich mein ein­ge­plan­ter Kater? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

[ Foto: Luc van Gent ]

Frohes neues Jahr — ein Gruß in 43 Sprachen

Lesezeichen

Extra Biertasche

Wur­de aber auch Zeit, dass das end­lich erfun­den wurde:

Lesezeichen

Kaninchenüberfall

Das ist doch mal wie­der japa­ni­sches Fern­se­hen, wie wir es lie­ben: Zwei als Kanin­chen ver­klei­de­te Tunicht­guts stür­men dein Zuhau­se und durch­su­chen es nach dei­ner Por­no­samm­lung. Oder so.

Knöllchen

Mario Barth möch­te sich gera­de den 20 Jah­re alten Spruch “Nichts reimt sich auf Uschi” als Mar­ke recht­lich sichern las­sen.  Intel­li­genz­leis­tung sondergleichen.

[ Foto: ttcop­leybore­dom | Crea­ti­ve com­mence licence ]

Lesezeichen

Guten Morgen

morgenkaffee

Mar­cel Weiß fin­det die aktu­el­len Aus­sa­gen der neu­en ARD-Vorsitzenden Piel schlicht wirr. Da scheint er sich eins mit ihren Mit­ar­bei­tern, die letz­tens wegen ihr eine klei­ne, sati­ri­sche Zei­tung her­aus­ga­ben. Nein, nein, das ist alles kei­ne Bele­bung der Sache nach.

Der ehe­ma­li­ge St-Pauli-Stürmer René Schnitz­ler hat zuge­ge­ben, von Wett­pa­ten 100.000€ für Wett­be­werbs­ver­zer­run­gen bekom­men zu haben. Das dürf­te damals knapp das Dop­pel­te sei­nes Jah­res­ge­halts gewe­sen sein.

RTL ver­sucht sein Dschun­gel­camp mit Rai­ner Lang­hans wider­zu­be­le­ben. Eigent­lich ist die Sen­dung eh nur inter­es­sant, weil sie täg­lich live gesen­det wird. Sowas kriegt heu­ti­ges Fern­se­hen ja gar nicht mehr hin.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wie kön­nen denn Leu­te, die in den 70ern schon lang­wei­lig waren, heu­te unter­hal­ten? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

[ Foto: Luc van Gent ]

Januar 2011
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Dez   Feb »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Pinnwand
Schriftgröße
Vor 5 Jahren
Seite 1 von 1112345...10...Letzte »