Lesezeichen

  • Internet-Law » Das Vor­ge­hen der GEMA offen­bart Män­gel des Urhe­ber­rechts — Es wäre gebo­ten, Ver­viel­fäl­ti­gun­gen, die in Ein­rich­tun­gen der Erzie­hung und Bil­dung ange­fer­tigt wer­den und auch die­sem Zweck die­nen, durch eine Aus­wei­tung der gesetz­li­chen Schran­ken­be­stim­mun­gen ganz all­ge­mein für zuläs­sig zu erklä­ren.
  • Passagier-Profiling: Ris­kant, ver­fas­sungs­wid­rig, sinn­los | ZEIT ONLINE — Rei­sen­de nach Her­kunft, Aus­se­hen und Alter in Sicher­heits­ka­te­go­ri­en auf­zu­tei­len, scha­det mehr als es nützt. Sicher­heits­ex­per­ten und Poli­ti­ker leh­nen das Pro­filing ab.
  • Kir­chen­aus­tritt kann teu­er zu ste­hen kom­men — FAZ.NET -
  • Netz­neu­tra­li­tät: Geht halt ster­ben | ZEIT ONLINE — Im Netz könn­te glei­ches Recht für alle gel­ten. Die­se Chan­ce hat die US-Regulierungsbehörde ver­tan. Und das nur, um ver­al­te­te Geschäfts­mo­del­le zu ret­ten.
  • Strom­kun­den zah­len zwei Mil­li­ar­den Euro zuviel — FOCUS Online — Strom­kun­den dürf­ten nach einer im Auf­trag der Grü­nen erstell­ten Stu­die im kom­men­den Jahr rund zwei Mil­li­ar­den Euro zu viel zah­len. Über die Stu­die berich­ten die „Leip­zi­ger Volks­zei­tung“ und die „Saar­brü­cker Zei­tung“ in ihren Diens­tags­aus­ga­ben. Grund für die zu hohen Zah­lun­gen sei­en die von 570 Ver­sor­gern ange­kün­dig­ten Preis­er­hö­hun­gen, schreibt die „Leip­zi­ger Volks­zei­tung“. Die höhe­re Umla­ge für Erneu­er­ba­re Ener­gi­en (EEG), mit der die Preis­an­stie­ge begrün­det wer­den, lie­ße sich aber durch Ein­spa­run­gen aus­glei­chen, die bis­her nicht an die Ver­brau­cher wei­ter­ge­ge­ben wur­den, zitiert die Zei­tung aus der Stu­die.
  • Die Wirt­schaft boomt, Schu­len und Kitas ver­fal­len — WELT ONLINE — Die Städ­te und Gemein­den schla­gen Alarm: Die Aus­ga­ben wach­sen, die Ein­nah­men nicht. Vie­le Kom­mu­nen kön­nen ihre Auf­ga­ben nicht mehr erfül­len.
  • Chodorkowski-Prozess: Der Geg­ner des Paten — Tages­spie­gel — Dass der Pro­zess gegen Michail Cho­dor­kow­ski in rechts­staat­li­cher Wei­se durch­ge­führt wur­de, kann man getrost ver­ges­sen. Dass Michail Cho­dor­kow­ski sein Mil­li­ar­den­ver­mö­gen in rechts­staat­li­cher Wei­se erwor­ben hat, aller­dings eben­falls. Das Jahr­zehnt des Wil­den Ostens, da in Russ­land gigan­ti­sche Ver­mö­gen schein­bar aus dem Nichts ent­stan­den, das in Wirk­lich­keit der Roh­stoff­reich­tum des Lan­des ist, die­ses Jahr­zehnt ist vor­bei.
  • Kampf gegen Ter­ror: Flug­ha­fen­chef will Kon­trol­len nach Her­kunft | RP ONLINE — Der deut­sche Flug­ha­fen­ver­band ADV stellt den Grund­satz der Gleich­be­hand­lung aller Pas­sa­gie­re bei den Sicher­heits­kon­trol­len zur Dis­kus­si­on. Der Düs­sel­dor­fer Flug­ha­fen­chef Chris­toph Blu­me, ab Janu­ar auch Prä­si­dent des ADV, schlug im Gespräch mit unse­rer Redak­ti­on eine Unter­tei­lung der Pas­sa­gie­re in ver­schie­de­ne Risi­ko­grup­pen vor. Die sol­len unter­schied­lich scharf kon­trol­liert wer­den.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.