Guten Morgen

morgenkaffee

Ama­zon ver­kauft ja nicht nur Bücher, son­dern bie­tet auch an, dass man dar­über Doku­men­te zur Ver­fü­gung stel­len kann. Das hat man für Wiki­leaks jetzt ein­ge­stellt .

Die Statt­kat­ze stellt sich auf den her­ein­bre­chen­den Win­ter ein.

Han­jo gibt Kat­rin Pas­sig Kon­tra:

Es gab immer Leu­te, die nach dem Abeb­ben ihrer Sturm-und-Drang-Phase jugend­li­chen Mas­sen­le­sens schließ­lich gereift lie­ber in Illus­trier­ten geblät­tert haben als sich erneut auf Bücher ein­zu­las­sen. Dar­an ist nichts Schlech­tes. Frü­her aller­dings haben sie dies nicht zum gesell­schaft­li­chen Ide­al erho­ben.

Und wäh­rend ich mir noch die Fra­ge stel­le: Hab ich mir eigent­lich jemals eine Illus­trier­te gekauft? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[ Foto: Luc van Gent ]

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.