Gute Nacht, Freunde! https://t.co/wtpCZoHLQi

Archiv für Oktober 2010

Lesezeichen

Guten Morgen

morgenkaffee

Don Dah­l­mann wun­dert sich über die eska­lier­te Gewalt bei der Demons­tra­ti­on gegen die Fäll­lung von Bäu­men für Stuttgart21. Die CDU-Landesregierung ver­steift sich hilf­los wir­kend auf die Kri­tik, dass Demons­tran­ten Kin­der nach vor­ne gescho­ben hät­ten. Der Zustand des älte­ren Man­nes, des­sen Bild umher­ging, ist wohl immer noch kri­tisch, was den Erhalt sei­ner Seh­fä­hig­keit betrifft. Die taz fasst zusam­men: Laut Poli­zei sei­en nur die mil­des­ten Mit­tel zum Ein­satz gekommen.

Bei der Welt fragt sich Richard Käm­mer­lings, wel­chen gro­ßen deut­schen Roman er einem Frem­den als Lese­emp­feh­lung vor­set­zen würde.

Bei der taz gibt es zum 20. Jah­res­tag der Deut­schen Ein­heit einen Appell deut­scher Kul­tur­schaf­fen­der gegen die Aus­gren­zung von Frem­den.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wenn man bei den mil­des­ten Mit­teln der deut­schen Poli­zei im Kampf gegen Demons­tran­ten erblin­den kann, was kommt dann bei den nor­ma­len und was bei den här­te­ren raus? hole ich mir erst­mal noch einen Kaffee.

[Foto: Luc van Gent]

Baden-Württembergs Innenminister Heribert Rechs Stellungnahme zur Eskalation der Gewalt bei der S21-Demo

Bei die­sem Lauf haben übri­gens gera­de ein­mal 100 Per­so­nen mit­ge­macht. Zum Ver­gleich: Im Schloss­park nachts waren noch 7000 Per­so­nen. Zudem steht die­ser Lauf nach wie vor in der Kri­tik, ein bezahl­ter Pro­test zu sein.

Lesezeichen

Die heute-show zur Eskalation von Stuttgart 21

Politischer Amok

Da kann man mal sehen, was Macht­po­li­tik aus Men­schen machen kann: In die­sem eigens von der CDU Baden-Württemberg hoch­ge­la­de­nen Video argu­men­tiert der Minis­ter­prä­si­dent des Lan­des, dass man Was­ser­wer­fer auf Schü­ler und alte Leu­te gerich­tet hat, weil der Minis­ter­prä­si­dent Angst vor der Kla­ge künf­ti­ger Kin­der hat:

Lesezeichen

Kleine Nachhilfe in Staatskunde für Bahnchef Rüdiger Grube

grubedemokratie

Nicht nur macht Stutt­gart 21 deut­lich, wie schlecht es um die Ver­an­ke­rung der CDU bei ihrer eige­nen Wäh­ler­schaft bestellt ist, auch wer­den Bil­dungs­de­fi­zi­te bei deut­schem Füh­rungs­per­so­nal deutlich:

Bahn-Chef Rüdi­ger Gru­be sag­te der “Bild am Sonntag”:

Ein Wider­stands­recht gegen einen Bahn­hofs­bau gibt es nicht.

[…] Bei uns ent­schei­den Par­la­men­te, nie­mand sonst. Unse­re frei gewähl­ten Volks­ver­tre­ter haben das Dut­zen­de Mal getan: im Bund, im Land, in Stadt und Regi­on. Immer mit gro­ßen Mehr­hei­ten. Daher ist das Bau­pro­jekt demo­kra­tisch aus­rei­chend legitimiert.

[…] Es gehört zum Kern einer Demo­kra­tie, dass sol­che Beschlüs­se akzep­tiert und dann auch umge­setzt werden.

Es gehört nicht die Boh­ne zum Kern einer Demo­kra­tie, dass sol­che Beschlüs­se akzep­tiert und umge­setzt wer­den. Es gibt ein Demons­tra­ti­ons­recht in Demo­kra­ti­en, was selbst­ver­ständ­lich von Bür­gern gegen poli­ti­sche Beschlüs­se in Anspruch genom­men wer­den kann.

Dass es kein Wider­stands­recht gegen in recht­mä­ßi­gen Ver­fah­ren erar­bei­te­te Beschlüs­se gibt, ist rich­tig — aber das behaup­tet auch kei­ner der Demons­tran­ten. Gru­be setzt die Demons­tra­tio­nen gegen Stutt­gart 21 mit einem Wider­stands­recht gleich. Wider­stands­recht und Demons­tra­ti­ons­recht sind schlicht voll­kom­men ver­schie­de­ne Dinge.

Rockin’ Robin Spoof – I’m tweeting

[via]

Lesezeichen

Oktober 2010
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Sep   Nov »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Pinnwand
Schriftgröße
Vor 5 Jahren
Seite 1 von 1112345...10...Letzte »