Der CDU-Lobbyismus des ZDF

Es ist schon ein star­kes Stück, was sich der CDU-Haussender ZDF mit der Sen­dung von Peter Hah­ne da leis­tet: Eine Wer­be­ver­an­stal­tung für die poli­ti­schen Hob­by­spiel­chen der Gat­tin des CDU-Minister Gut­ten­berg. Zwar ist Kin­der­por­no­gra­phie ein Ver­bre­chen, dem nach­ge­gan­gen wer­den muss. Aber in die­ser Klatsch-und-Trasch-Sendung wird das The­ma auf ein lächer­lich nai­ves Niveau run­ter­ge­schraubt, da wer­den Musi­ke­rin­nen in knap­per Beklei­dung zu Trä­ge­rin­nen von Bonda­ge-Out­fits, da wird nach Gut­dün­ken mora­li­siert, da wird jede kri­ti­sche Her­an­ge­hens­wei­se von vorn­her­ein aus­ge­blen­det, der Jour­na­list zum Stich­wort­ge­ber des Inter­view­ten,  so dass man nur noch fra­gen kann, was Frau Gut­ten­berg für die­se Dis­kus­si­on und Herrn Hah­ne für den Jour­na­lis­mus qua­li­fi­ziert.

[via]

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.