Guten Morgen

morgenkaffee

Einer Düs­sel­dor­fer Twit­te­rin und Blog­ge­rin ist ihre gan­ze Fami­li­en­woh­nung abge­brannt. Wer hier finan­zi­ell hel­fen mag, der kann sich hier infor­mie­ren.

Wer sich gera­de über das über­hei­ße Wet­ter in Deutsch­land ärgert, der kann ja mal einen Blick nach Korea wer­fen: Dort über­zieht eine Regen­front das Land.

Im Som­mer nähern sich Poli­tik und Fern­se­hen unge­mein an: Sowohl Fidel Cas­tro als auch Nico­las Sar­ko­zy such­ten ges­tern die Flim­mer­kis­te auf. Letz­te­rer, um Kri­tik an sei­ner angeb­li­chen Bestech­lich­keit ent­ge­gen zu tre­ten.

Und in Deutsch­land? Da wech­selt der CDU-Regierungssprecher zur ARD und wird durch einen ZDF-Mann ersetzt. Und Oli­ver Pie­cha zeigt sich äußerst irri­tiert dar­über, dass der ARD-Vorsitzende Peter Boud­goust und ZDF-Intendant Mar­kus Schäch­ter, eine Dele­ga­ti­on des Staats­rund­funks der Isla­mi­schen Repu­blik Iran, ange­führt von des­sen Chef Ezza­tol­lah Zarg­ha­mi sowie dem ira­ni­schen Bot­schaf­ter in Ber­lin, Ali Rei­za Sheik Attar, zum net­ten Geplau­der auf dem Ler­chen­berg emp­fan­gen haben.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Zählt zum öffent­li­chen Fern­seh­in­ter­es­se auch das öffent­li­che Hin­ters­licht­ge­füh­re? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[Foto: Luc van Gent]

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.