Richard Marx – When you’re gone

Weiterlesen

The metaphorical taste

I’d real­ly like to know: When did peo­ple start mak­ing poet­i­cal con­ver­sa­tion on wine? When did it occur that just drink­ing it and say­ing Aaaaah wasn’t just enough? Is there real­ly a con­nec­tion between this metaphor­i­cal talk and a taste or is this just some kind of com­plex mar­ket­ing?

If you work in the wine busi­ness you cen­tain­ly have to talk in this spe­cif­ic man­ner. Peo­ple that buy expen­sive wine do want this kund of chat before buy­ing wine. As if to say: When you’re not even capa­ble of talk­ing of this whine in a metaphor­i­cal way — why buy­ing it and not drink cola instead?

So there’s a mix­ing move­ment between the world of aestet­ics and the world of mar­ket­ing when it comes to sell­ing wine. And tak­ing this man­ner of speak­ing over to oth­er top­ics the sym­bol­ism of this man­ner speak­ing dom­i­nates the actu­al thought:

winetalk

Weiterlesen

Guten Morgen

morgenkaffee

In Köln ist ein 21jähriger Betrüger von ein­er Rent­ner­in aus­get­rickst wor­den, der er sich als ihr Enkel Frank in finanziellen Schwierigkeit­en vorstellte, ohne dass sie einen Enkel hat. Manche 69erinnen sind eben noch nicht so verkalkt wie manche 21jährige.

Oswald Met­zger mag ein bun­desweit fundiert­er Sach­poli­tik­er sein, schafft es aber offen­sichtlich nicht die Vor­be­halte ander­er gegen seine Per­son so abzu­min­dern, dass er in ein bezahltes Amt kom­men kann. Oder er hat die Fes­tigkeit der inter­nen Net­zw­erke der CDU ein­fach unter­schätzt.

Die Recht­en von Pro NRW und NPD schaf­fen es zwar Massen zu mobil­isieren, aber eben nur gegen sich selb­st und nicht für die ange­blichen Missstände, die sie anprangern möcht­en. Die Recht­en müssen sich eingeste­hen, dass sie bei 150 zu 5000 Demon­stran­ten nur als eine recht­slastige Min­der­heitsmei­n­ungsvertreter anzuse­hen sind.

Und während ich mir die Frage stelle: Kriegt man eigentlich je wieder die Realtiät angemessen auf den Schirm, wenn man ein­mal ange­fan­gen hat, für solch aus­sicht­slose Angele­gen­heit­en zu kämpfen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[Foto: Luc van Gent]

Weiterlesen