Gute Nacht, Freunde! https://t.co/wtpCZoHLQi

Archiv für Februar 2010

The upcoming

We’re alre­ady firm with tweets from the toi­let. But so far tho­se tweets only dealt with peop­le using the toi­let the one way.

Let’s face peop­le using it the other way.

How nice to see John Savaa­ge is still inte­rested in aes­thetics while having a look into the toi­let he’s just using and wants it to be more appealing.

Or is the­re ano­t­her error in taste?

Politiker-Doktorgrad aus der Titelmühle

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Die­ter Jas­per hat also, wie heu­te in der IVZ zu erfah­ren ist, sei­nen Dok­tor­grad von der „Frei­en Uni­ver­si­tät Teu­fen“ abge­legt. Ein Blick in die Wiki­pe­dia hät­te aus­ge­reicht, um zu erfah­ren, dass die­ses Institut

gegen Zah­lung hoher „Stu­di­en­ge­büh­ren“ aka­de­misch anmu­ten­de Grade

dar­un­ter sogar Pro­fes­so­ren­ti­tel, vergibt.

So gilt

die Freie Uni­ver­si­tät Teu­fen als eine Insti­tu­ti­on, die aka­de­mi­sche Abschlüs­se nicht für eine ent­spre­chen­de Leis­tung, son­dern gegen Bezah­lung verleiht

Jas­per nennt sei­nen Glau­ben, die­ser Titel könn­te in Deutsch­land aner­kannt geführt wer­den, “naiv”.

Nur um das noch­mal klar zu machen: Die “Freie Uni­ver­si­tät Teu­fen” hat kei­ne Lehr­plä­ne, kein Lehr­per­so­nal, kei­ne Inter­net­sei­te, nur einen Brief­kas­ten. Das hat Herrn Jas­per nicht stut­zig gemacht.

Wer es noch lus­ti­ger haben will: Die­je­ni­gen, die da Titel ver­ge­ben, haben selbst kei­nen uni­ver­si­tä­ren Abschluss. Selbst nach Schwei­zer Recht ist es so, dass die­ses Institut

kei­ne ‘Aner­kann­te Schwei­zer Hoch­schu­le’ ist, kein Pro­mo­ti­ons­recht besitzt und kei­ne Diplo­me oder Bachelor-/Master-/Doktorgrade ver­ge­ben darf.

Auf Anfra­ge der IVZ meint Die­ter Jas­per, er lege den Titel ab, da der Titel

auf­grund des ‚Deutsch-Schweizerischen Abkom­mens über die Gleich­wer­tig­keit im Hoch­schul­be­reich‘ in Deutsch­land nicht aner­kannt wird

Herr Jas­per darf sich aller­dings, ent­ge­gen sei­ner eige­nen Dar­stel­lung, offen­bar nicht ein­mal in der Schweiz “Dr.” nennen.

Die “Freie Uni­ver­si­tät Teu­fen” darf sich nach Schwei­zer Recht nur des­we­gen Uni­ver­si­tät nen­nen, weil durch das Feh­len eines Hoch­schul­ge­set­zes, das Stan­dards und Regeln festlegt,

fast jeder im Kan­ton Appen­zell eine Uni grün­den kann

Das alles, was man in 2 Minu­ten im Inter­net fin­det, und was man dort seit Jah­ren fin­det, ist Herrn Jas­per erst kurz nach sei­ner Wahl in den Bun­des­tag auf­ge­fal­len. Wis­sen Sie, mir fal­len zu die­sem Ver­hal­ten vie­le Adjek­ti­ve ein, “naiv” zählt nicht dazu.

How iPad brainwashing works

Puffy, bleib doch länger

Only the strong

Und schwupps ist das Video bei You­tube gesperrt, immer­hin gibt es Goog­le Trans­la­te.

Der falsche Doktor – Artikelübersicht zum Fall Dieter Jasper

Die­ter Jas­per hat jah­re­lang unbe­rech­tigt einen Dok­tor­grad geführt. Dazu fin­den sich im Inter­net fol­gen­de Artikel:

NDR Info: Neue Wahl dank fal­schem Doktor? 

Die Welt: Dok­tor wer­den ist nicht schwer, Dok­tor sein dage­gen sehr (24.02.2010)

Offen­ba­cher Post: Fal­scher Dok­tor im Bun­des­tag (23.02.2010)

Süd­deut­sche Zeitung:

Der fal­sche Dok­tor von der CDU
Der tie­fe Fall eines Titel­trä­gers
(27.20.2010)
Fal­scher Dok­tor bleibt im Bun­des­tag
(05.03.2010)
Rütt­gers’ neu­es­tes Pro­blem (05.03.2010)

Spie­gel Online:
CDU-Abgeordneter wegen Dok­tor­ti­tel unter Druck

Tages­an­zei­ger (Schweiz):
CDU-Politiker flog auf Schwei­zer “Uni” herein

WDR Müns­ter­land Magazin:
Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter mit frag­wür­di­gem Doktortitel

logbuch.caasn.de:
Jas­pers Titel aus der Titel­müh­le (01.02.2010)
Wei­te­re Unge­reimt­hei­ten bei Die­ter Jas­per (07.02.2010)

Der­Wes­ten:
CDU-Abgeordneter zog mit fal­schem Doktor-Titel in den Bundestag

Nor­wich Rüße: Herr Jas­per, geben Sie Ihr Man­dat zurück!

Müns­ter­sche Zeitung:
Die­ter Jas­per darf Dok­tor­ti­tel nicht führen
SPD, Grü­ne und LINKE for­dern Jas­pers Rücktritt
Staats­an­walt prüft Schrit­te gegen Jaspers

Gre­ve­ner Zeitung:
SPD: “Nicht ver­trau­ens­wür­dig gegen­über Wäh­lern verhalten” 

West­fä­li­sche Nach­rich­ten: Luft für Die­ter Jas­per wird dün­ner (05.03.2010)

Ibben­bü­re­ner Volkszeitung:
Neu­jahrs­emp­fang der CDU Hörs­tel: Fal­scher Dok­tor­ti­tel war offi­zi­ell noch kein Thema

Ibben­bü­re­ner SPD for­dert: Die­ter Jas­per soll sein Man­dat niederlegen

CDU-Kreisverband nimmt Stel­lung zu Jas­per: “Umstän­de rest­los aufklären“

Feh­ler gemacht: Hops­te­ner MdB Die­ter Jas­per führt Dok­tor­ti­tel nicht mehr


„Das ist sei­ne Ange­le­gen­heit“ — Stim­men aus der Hops­te­ner Kom­mu­nal­po­li­tik zu Die­ter Jasper

Staats­an­walt­schaft prüft Fall Jasper

Die­ter Jas­per nicht mehr im Auf­sichts­rat der Volks­bank Teck­len­bur­ger Land

Aus dem Kommentarbereich:

Es ist nicht ver­wun­der­lich, dass er glaubt, der Dok­tor­ti­tel habe für kei­nen sei­ner Wäh­ler den Aus­schlag gege­ben, schließ­lich ist ein Dok­tor­ti­tel für ihn ja ledig­lich ein käuf­li­ches Anhäng­sel an den Namen, viel­leicht, um ihn etwas „auf­zu­pep­pen“. Er soll­te jedoch nicht aus­schlie­ßen, dass für vie­le sei­ner Wäh­ler auch der Dok­tor­ti­tel aus­schlag­ge­bend war. Ein pro­mo­vier­ter Wirt­schafts­wis­sen­schaft­ler hat in den Augen vie­ler Wäh­ler mehr Repu­ta­ti­on, als einer, des­sen Ver­dienst um die Wirt­schaft dar­in besteht, ein Unter­neh­men zu erben und es zu füh­ren. Ein Dok­tor­ti­tel der Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten impli­ziert, mehr von Öko­no­mie zu ver­ste­hen, als es ein Diplom-Kaufmann tut, und auch mehr, als den eige­nen Betrieb zu ken­nen. Es soll Die­ter Jas­per hier nicht abge­spro­chen wer­den, wirt­schaft­lich kom­pe­tent zu sein, auch sol­len sei­ne Leis­tun­gen als Unter­neh­mer nicht in Fra­ge gestellt wer­den, doch kann er sicher­lich nicht behaup­ten, ein Dok­tor­ti­tel sei irrele­vant für eine Wahl­ent­schei­dung. Was den Aus­schlag für die Wäh­ler­ent­schei­dung für oder gegen ihn gege­ben hat, das über­lässt er doch bit­te sehr den Wäh­lern selbst.
Gera­de unter Wäh­lern mit höhe­rem Bil­dungs­ni­veau zählt ein Dok­tor­ti­tel als Prä­di­kat für eine gewis­sen aka­de­mi­sche Qua­li­tät. Das muss Herr Jas­per auch gewusst haben, schließ­lich hat er eini­ge tau­send Euro für sei­nen Titel bezahlt. 

IVZ-Forum: Soll Jas­per sein Bun­des­tags­man­dat niederlegen?

Aus: Hen­ry Habeg­ger — Das Geschäft mit fal­schem Dok­tor­ti­tel [pdf]

Bereits 1990 kos­te­te ein Dok­tor­ti­tel bei der F(reien)U(niversität)T(eufen) 18 600 Fran­ken, einen «Mas­ter» gabs für 12 800 Fran­ken. 2002 zahl­te ein pen­sio­nier­ter deut­scher Arzt 200 000 Fran­ken als Schen­kung an die FUT. Dafür wur­de er Pro­fes­sor und Ehren-Senator. Als er merk­te, dass die Titel nichts wert waren, woll­te er das Geld zurück, blitz­te aber vor Gericht ab.
Schlag­zei­len mach­te 2006 der Ber­li­ner CDU-Abgeordnete Mario Cza­ja, weil er sich in sei­nem Lebens­lauf mit dem wert­lo­sen FUT-Titel «Diplom-Ökonom» schmück­te. Das war kein Ein­zel­fall. Erfri­schend offen sagt Ester­mann: «Eini­ge haben sich sogar bei staat­li­chen deut­schen Uni­ver­si­tä­ten für Pro­fes­su­ren bewor­ben. Mit einem Titel von uns! Stel­len Sie sich das mal vor! Da ging das Thea­ter natür­lich los.»

Bei Archive.org gibt es eine Sei­te der FUT aus dem Jah­re 2003, dem “Imma­tri­ku­la­ti­ons­jahr” Jas­pers’ und der dazu­ge­hö­ri­gen Sei­te der “Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten­fa­kul­tät”.

Die LINKE for­dert den Rück­tritt Jas­pers. Die Grü­nen im Teck­len­bur­ger Land auch.

Der SPD Unter­be­zirk Stein­furt for­dert Jas­pers Rück­tritt (06.02.2010).

Die Kreis-CDU weist Rück­tritts­for­de­rung zurück.

Neue Osna­brü­cker Zeitung:
Rot-grün einig: Jas­per muss zurück­tre­ten.

Hätte fast keiner gemerkt

… was der Mit­ar­bei­ter links über der Schul­ter des Kom­men­ta­tors sich ab Minu­te 1:06 so reinzieht 😉

gro­ßes Video

Das Kondomtester-Pärchen

Crtlaltrock — Too much information

Billie Jean — Literal Video Version

Februar 2010
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
Pinnwand
Schriftgröße
Vor 5 Jahren
Seite 1 von 612345...Letzte »