Lindsay Lohans Badezimmerparty

lohansbathroom

Manch einer wird bei die­ser Geschich­te auch wie­der froh sein, nicht in den USA zu leben:

Ein Online-Klatschblatt hat am Wochen­en­de, weil wohl sonst nichts ande­res abfo­to­gra­fier­bar war, das Bade­zim­mer von Lind­say Lohan wäh­rend einer Par­ty bestän­dig im Visier gehabt und aus einer Beob­ach­tung eine Klatsch­skan­dal­ge­schich­te machen wol­len, was aller­dings Lind­say Lohan selbst auf Twit­ter demen­tiert. Das Klatsch­blatt nimmt als Bestä­ti­gung der Rich­tig­keit sei­ner eige­nen Ver­mu­tung die Unwahr­schein­lich­keit, dass es eine Alter­na­ti­ve zur Inter­pre­ta­ti­on, dass man Lohan beim Dro­gen­kon­sum ertappt habe, zur Hand.

Den Tweet genau­er betrach­tend müss­te man auch sagen, dass Lohan eigent­lich in Fra­ge stellt, dass es sich bei die­sem Bade­zim­mer über­haupt um ihr eige­nes han­delt. Aber ich fra­ge mich eigent­lich nur, wes­we­gen so ein auf­dring­li­ches Ver­hal­ten von Foto­gra­fen nicht schon als Stal­king gewer­tet wird.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.