Der braune Erinnerungstweet

Es gibt unter den deut­schen Tweets inzwi­schen eini­ge Klas­si­ker. Die Bun­des­tags­wahl 2009 hat einen die­ser Klas­si­ker her­vor­ge­bracht. Er wur­de zunächst von mehr als 20 Leu­ten als “favo­ri­siert” gekenn­zeich­net und ins­ge­samt mit und ohne Rück­be­zug und manch­mal in etwas abge­wan­del­ter Form mehr als 300 Mal von Twit­te­rern wie­der­holt. Es han­delt sich um den Tweet, mit dem Truck Dri­ver NPD-Wähler an den Wahl­gang erin­nert:

npdbundestagswahl

Nun gibt es für den Witz, der in die­sem Tweet steckt ein gewis­ses Zeit­fens­ter, das heisst: Heu­te ist er gar nicht mehr so wit­zig. Er war es aller­dings in der letz­ten Woche es schon sehr, am Sonn­tag bereits weni­ger. Aber es wird schon mit dem Teu­fel zuge­hen müs­sen, soll­te es kein Revi­val die­ses Spruchs bei den kom­men­den Wah­len geben. Die­ser Tweet bedient näm­lich den Spre­cher ent­we­der in der Hin­sicht, lus­tig zu sein oder in der Hin­sicht, eine poli­ti­sche Hal­tung nett zu ver­pa­cken. Oder bei­des, ganz egal. Die­se Raf­fi­nes­se macht ihn ein­fach zu einem Klas­si­ker.

Es gibt einen gewis­ses Indiz, dass Truck Dri­ver tat­säch­lich der Urhe­ber die­ses Spruchs ist, da er vor ein paar Mona­ten schon ein­mal einen ähn­li­chen Tweet abge­son­dert hat, der aber nicht die­se Schnee­ball­wir­kung erzielt hat:

truckdrivernpd2

Daher gön­nen wir mal Truck Dri­ver die Lor­bee­ren für die­sen Klas­si­ker.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.