Der braune Erinnerungstweet

Es gibt unter den deutschen Tweets inzwis­chen einige Klas­sik­er. Die Bun­destagswahl 2009 hat einen dieser Klas­sik­er her­vorge­bracht. Er wurde zunächst von mehr als 20 Leuten als “favorisiert” gekennze­ich­net und ins­ge­samt mit und ohne Rück­bezug und manch­mal in etwas abge­wan­del­ter Form mehr als 300 Mal von Twit­ter­ern wieder­holt. Es han­delt sich um den Tweet, mit dem Truck Dri­ver NPD-Wäh­ler an den Wahl­gang erin­nert:
npdbundestagswahl
Nun gibt es für den Witz, der in diesem Tweet steckt ein gewiss­es Zeit­fen­ster, das heisst: Heute ist er gar nicht mehr so witzig. Er war es allerd­ings in der let­zten Woche es schon sehr, am Son­ntag bere­its weniger. Aber es wird schon mit dem Teufel zuge­hen müssen, sollte es kein Revival dieses Spruchs bei den kom­menden Wahlen geben. Dieser Tweet bedi­ent näm­lich den Sprech­er entwed­er in der Hin­sicht, lustig zu sein oder in der Hin­sicht, eine poli­tis­che Hal­tung nett zu ver­pack­en. Oder bei­des, ganz egal. Diese Raf­fi­nesse macht ihn ein­fach zu einem Klas­sik­er.
Es gibt einen gewiss­es Indiz, dass Truck Dri­ver tat­säch­lich der Urhe­ber dieses Spruchs ist, da er vor ein paar Monat­en schon ein­mal einen ähn­lichen Tweet abgeson­dert hat, der aber nicht diese Schnee­ball­wirkung erzielt hat:
truckdrivernpd2
Daher gön­nen wir mal Truck Dri­ver die Lor­beeren für diesen Klas­sik­er.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.