The arrival

Boys and girls have quite dif­fer­ent inter­ests when it comes to toys. You know that old sto­ry that boys are inter­est­ed in cars and elec­tron­ic stuff, where­as girls fan­cy dolls.
If this assump­tion that many peo­ple think of as ordi­nary is turned upside down things become dif­fi­cult: Peo­ple tend to think of boys being inter­est­ed in dolls as not being man­ly enough. And girls that are inter­est­ed in elec­tron­ic stuff are seen as unfem­i­nine.
As if inter­ests would rep­re­sent your per­son­al­i­ty! Every child knows this counts only for adults:
toys
Your toys??? Ehm, say no more!

Weiterlesen

Badesalz – Black or white

Michael Jack­sons Tod wird zum Medi­enereig­nis und eben­so auch zum Anlass kleiner­er Witze. Das mag man unpassend find­en, aber Witzeleien und Michael Jack­son standen sich eben immer schon nahe, wie fol­gende Ver­ball­hor­nung von Bade­salz mal dar­legt:

Weiterlesen

The blackout

As you get old­er black­outs seem to come more often: You remem­ber someone’s face but not his name. You recall sit­u­a­tions and don’t know if they were real. You’re for­get­ting things you’ve done, should have done or bet­ter not should have done. That’s some­how okay if no one else is involved in that black­outs but you.
It’s not a nice sit­u­a­tion when some­one tells you “I know what you did last…”, if you know what you’ve done and it’s some­thing ugly.
How strange would it be if you’ve done such a thing, some­one else could know it, but that one isn’t you?
lastnight

Weiterlesen

Die neue Masche des Après-Ski-Heintje

Der Après-Ski-Hein­t­je ist wieder aufge­taucht und kommt mit ein­er alt­bekan­nten nieder­ländis­chen Masche daher: Er besingt, dass er Fre­itags zu sein­er Oma fährt und ihr Rosen mit­bringt. Natür­lich macht unser Bob das nie im Leben, und der ganze Quark ist nur dazu da, anderen Omas ihre Kohle für ähn­lich lausige CDs aus dem Port­mon­naie kratzen zu lassen. Aber diese Masche hat­te ja schon bei Jan­t­je Smit Erfolg. Also auf ein Neues:

Weiterlesen

The Marbles – Only one woman

An fol­gen­dem Heuler darf ich mich ger­ade live ver­suchen. Ob die hohen Töne getrof­fen werden.…wer weiss. Aber die Frisur passt 😉 Haupt­sache eine gewisse Dame führt diesen Gaga-Tanz auf.

Weiterlesen

The alter ego

The species of man is still a wor­thy field of research. Men and women change their social roles con­tin­u­ous­ly and every­one is affect­ed by those changes when new roles aspire.
But it’s one thing to think of social or bio­log­i­cal roles and anoth­er thing to be such a bio­log­i­cal thing. Espe­cial­ly in being a man: You know your bio­log­i­cal move­ments and you know your social role, and more: you know the things that are com­mon­ly accept­ed.
And then there’s this man­hood moment, when noth­ing fits:
laypipe

Weiterlesen

Die neue Abseits ist da

abseitsDie neue Aus­gabe von Abseits ist in Osnabrücks Fuss­gänger­zo­nen wieder erhältlich. Ich hat­te schon geunkt, dass es die Zeitung gar nicht mehr gibt, weil das let­zte Leben­sze­ichen im Inter­net aus dem Jahr 2007 stammt. Aber jet­zt habe ich wieder Verkäufer gese­hen und dann nimmt man sowas eben mit. 1,10€ kostet das gute Stück, wovon die Hälfte an den Verkäufer geht. The­ma dieser Aus­gabe ist Inte­gra­tion und es kom­men Rus­s­land­deutsche und Polen zu Wort, die in Osna ihre Heimat gefun­den haben. Sehr lesenswert!

Weiterlesen

Roxette – It must have been love (live)

Weiterlesen

Les McKeown – It’s a game

Weiterlesen

The fame boys – I like the flowers

Weiterlesen