jasper — neidlos (album)

Das neue Album von Jas­per ist da. Hier mei­ne Kri­tik:

1. Der Son­ne ent­ge­gen

Die­ses Lied gleicht dem Demo. Jas­pers Stim­me ist etwas gereift, der Sound bes­ser als das Demo, wenn auch das Demo manch­mal flot­ter daher­kommt. Den­noch: 5 von 5 Ster­nen.

2. HDL-Song

Ver­gli­chen mit der Demo-Version wird es bei der Studio-Version sicher­lich eini­ge geben, die von der Studio-Musik ent­täuscht sind, die gibt weni­ger her als Jas­per im Demo allein mit sei­ner Gitar­re. Weich­ge­spül­ter ist’s hier. Dazu spricht Jas­per wort­be­ton­ter. Das macht den Song nicht kaputt, ergibt aber nur 3 von 5 Ster­nen.

3. Nörd­lich

Klei­nes Pop­perl­chen mit Kla­vier­ein­la­ge, die wirk­lich muti­ger hät­te aus­fal­len müs­sen, auch wenn’s etwas bes­ser klingt als das Demo. Text­lich so lala. 2 von 5 Ster­nen

4. In mei­nen Armen

Sie­he 3. Text aber unter­ir­disch, daher nur 1 von 5 Stern. Das Demo ist etwas bes­ser.

5. Neid­los

Wer immer die­ses Lied über­pro­du­ziert hat, darf sich in die Ecke stel­len. Jas­per singt tap­fer gegen das Musik­ge­klim­per an, ist im Demo wesent­lich stär­ker. Einem Pro­test­lied die Kan­ten abschlei­fen, Spit­zen­idee! 3 von 5 Ster­nen.

6. Hey du

Ver­ges­sens­wer­ter Sing­sang ohne Tief­gang. Trotz­dem holt Jas­per im Demo vor 5 Jah­ren mehr raus. 2 von 5 Ster­nen.

7. Nicht die

Nach dem Regen kommt wie­der Son­nen­schein: Text­lich sat­tel­fes­ter, Musik wirkt nicht als Gegen­part zum Gesang. Das Demo klingt noch etwas erns­ter. 4 von 5 Ster­nen.

8. Für Jérô­me

Das ers­te Nicht­lie­bes­lied die­ses Albums. Plus­punkt. Ver­ständ­lich erzähl­te Geschich­te. Plus­punkt. Deutsch klingt manch­mal für Deut­sche auto­ma­tisch kit­schig und platt, aber das las­te ich mal nicht Jas­per an: 4 von 5 Ster­nen, stär­ker als das Demo.

9. Lio­ba

Schif­fer­kla­vier­un­ter­stüt­zer Sing­sang. Nicht bes­ser, nicht schlech­ter als das Demo. Nett. 4 von 5 Ster­nen.

10. Dazwi­schen ein Wort

Schlecht­wet­ter­lied mit Betrof­fen­heits­at­ti­tü­de. 2 von 5 Ster­nen.

11. Ein klei­nes Wun­der

Wie­der ein typi­sches net­tes Sing­san­glied. 4 von 5 Ster­nen.

12. Klei­nes Lied zur Nacht

Album­voll­ma­cher. Ent­spannt, aber musi­ka­lisch und text­lich fade. 1 von 5 Ster­ne

13. Wenn du willst

Unend­schlos­se­nes Kit­schlied. Nicht mein Fall. 1 von 5 Ster­nen

So rich­tig will sich der bekann­ter Jasper-Sound nur im 1. und im 7. Lied erken­nen. Dazwi­schen ist viel ver­popp­tes, ver­kitsch­tes, über­pro­du­zier­tes Zeugs, bei dem der Pro­du­zent wohl nicht ganz das Poten­ti­al Jas­pers aus­zu­schöp­fen ver­moch­te. Scha­de, aber ein Kon­zert­be­such lohnt sich den­noch ohne Fra­ge­zei­chen.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.