dolores o’riordan — are you listening? (album)

Ich habe die Cran­ber­ries Anfang der 90er mal in Eng­land gehört, seit­dem ver­folgt mich die Stim­me der Sän­ge­rin. Ihr Debut­al­bum ist etwas der all­ge­mei­nen Betrach­tung ent­gan­gen, was ein gro­ßer, gro­ßer Feh­ler ist. O’Riordan hört sich natür­lich wie ihre frü­he­re Band The Cran­ber­ries an, wobei deren Musik zum Schluss etwas in ein metal­lern klin­gen­des Geschep­per abdrif­te­te. Nur ab und an rag­ten ein­zel­ne Songs her­aus. Ihr Debut-Album knüpft naht­los an alte Songwriter-Qualitäten an. Es gibt ruhi­ge, ver­stör­te, sanf­te, aber auch rocki­ge Stü­cke zu hören. Da müss­te für jeden was dabei sein.

Dolo­res O’Riordan bei Mys­pace

Bei Ama­zon kann man in das gan­ze Album rein­hö­ren. Anspiel­tipps: Ordi­na­ry day, When we were young, Loser.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.