Guten Morgen

Morgenkaffee

So an die 5 Jah­re hat es gebraucht, bis ich auf die Idee gekom­men bin, dass Warn­far­ben­rot nicht zu den Grund­far­ben die­ses Blog-Themes gehört. Das habe ich jetzt mal geän­dert, die Warn­far­be ist raus, ersetzt durch eine Far­be, die Scho­ko­la­de heißt. Die Zita­te erschei­nen von nun an in einer Far­be, die Man­del­weiß heißt, isses nicht schön?

Fefe lässt sich heu­te mor­gen mal über die Behaup­tung aus, die Poli­ti­ker im Bun­des­tag hät­ten ihre Diä­ten­er­hö­hung, die Gauck noch prü­fen lässt, ver­dient.

Kriegs­mi­nis­te­rin von der Ley­en will bewaff­ne­te Droh­nen anschaf­fen.

Axel Buss­mer bespricht die DVD-Ausgabe von Ophan Black.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Ist es Vor­aus­set­zung für deut­sche Kriegs­mi­nis­ter, das Völ­ker­recht als fakul­ta­tiv zu betrach­ten? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Lesezeichen vom 16. April 2013

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Film­re­gis­seur Diet­rich Brüg­ge­mann pol­tert gegen die Ber­li­ner Schu­le, die aus­führ­li­che Rücken­an­sich­ten mit Tief­gang ver­wechs­le.

Nico­le Wal­ter hat einen ganz inter­es­san­ten Text über Netz­neu­tra­li­tät geschrie­ben.

Kon­stan­tin Klein hat in sei­nen Blog eine Aus­schluss­ver­fü­gung gegen Ver­la­ge als eige­nes Leis­tungs­schutz­recht ein­ge­baut.

Ist auch schön, mal Poli­ti­kern Nach­hil­fe in Poli­tik zu geben. “Wer schützt eigent­lich unse­re Ver­fas­sung vor den Ver­fas­sungs­rich­tern?” frag­te Eri­ka Stein­bach auf Twit­ter. Na, z.B. der Euro­päi­sche Gerichts­hof für Men­schen­rech­te. Gene­rell zielt die Fra­ge selbst­re­dent auf die Gewal­ten­tei­lung, wobei das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt in die­ser Hin­sicht die frag­wür­di­ge Son­der­stel­lung hat, in Poli­tik ein­grei­fen zu kön­nen — was genau genom­men gegen die Gewal­ten­tei­lung geht. Aber viel­leicht soll­te man den Ent­schei­dun­gen des Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt, deren gene­rel­le Aus­sa­ge ist, dass die ver­han­del­ten Posi­tio­nen der CDU gegen das Grund­ge­setz ver­sto­ßen, doch bes­ser inhalt­lich ange­hen.

Ande­rer­seits geht es der CDU gerage dar­um, Front gegen die Gleich­stel­lung der so genann­ten Homo-Ehe gegen­über der nicht so genann­ten Hetero-Ehe zu machen. Dort prescht ein Vol­ker Kau­der vor, der meint es sei ziem­lich gewagt, zu behaup­ten, das Kin­des­wohl sei in homo­se­xu­el­len Bezie­hun­gen nicht nega­tiv betrof­fen. Was wider­um bedeu­tet, dass Vol­ker Kau­der meint, dass Kin­des­wohl sei sehr wohl nega­tiv betrof­fen? Ich wür­de letz­te­res ja eher als ziem­lich gewagt bezeich­nen. Ihr mögt kei­ne Schwu­len, sagt’s doch ein­fach.

Beet­le­bum nun auch in bunt: Guten-Morgen-Ornithologie.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Seit wann ist die CDU so weit, dass man von der Ley­en und Schäub­le als modern bezeich­nen soll­te? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Lesezeichen

Lesezeichen von heute

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Leis­tung muss sich wie­der loh­nen. Sagt wer? Der Vor­stand der Pira­ten­par­tei Hes­sen und erhöht sei­ne Gehäl­ter um 50%.

De Ein­satz von Droh­nen hilft angeb­lich bei Brän­den, Gei­sel­nah­men und zur Dro­gen­be­kämp­fung, meint man jeden­falls ohne einen Beleg zu geben im hes­si­schen Innen­mi­nis­te­ri­um. An das Wort Kin­der­por­no­gra­phie traut man sich wohl nicht mehr ran.

Hans Ley­en­de­cker tippt beim Tod Uwe Bar­schels auf Ster­be­hil­fe.

Lothar Lenz vom WDR hat da aber mal eine ganz pfif­fi­ge Lösung für die Beschnei­dungs­de­bat­te: Wenn es mal der Fall ist, dass das Recht auf kör­per­li­che Unver­sehrt­heit und mit dem Recht auf freie Reli­gi­ons­aus­übung kol­li­diert, dann hat der Beschnit­te­ne eben Pech:

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wie FDP sind eigent­lich die Pira­ten? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt hat den Eil­an­trag von Peter Gau­wei­ler gegen EZB-Anleihenkäufe abge­lehnt.

Die Tages­schau bekommt eine neue Melo­die.

Hans Ley­en­de­cker hat das Buch von Bet­ti­na Wulff gele­sen. Scheint wohl nur was für Sei­fen­opern­fans zu sein.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wie ernst soll­te man Grüß­au­gust­frau­en eigent­lich neben dem Pro­to­koll neh­men? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Lesezeichen vom 12. Mai 2012

Die Nachtgeschichten von heute

  • Selbst als Sie­ger ein schlech­ter Ver­lie­rer « BILD­blog — Die “Bild”-Redakteure Mar­tin Hei­de­manns und Niko­laus Har­busch sind für ihre Ent­hül­lung eines Pri­vat­kre­dits für Chris­ti­an Wulff mit dem angeb­lich renom­mier­ten Henri-Nannen-Preis in der Kate­go­rie “Bes­te inves­ti­ga­ti­ve Leis­tung” aus­ge­zeich­net wor­den. In der glei­chen Kate­go­rie geehrt wur­den Klaus Ott, Hans Ley­en­de­cker und Nico­las Rich­ter von der “Süd­deut­schen Zei­tung” — oder genau­er: sie soll­ten geehrt wer­den, denn Ley­en­de­cker hat den Preis, auch im Namen sei­ner Kol­le­gen, abge­lehnt.
  • Apple repor­ted­ly in talks to acqui­re Ger­man HDTV maker Loewe
  • Medi­en­pro­fis | kat­rin schus­ter — Gera­de ist die BILD-Zeitung wie­der in aller Mun­de. Wer sich selbst einen Ein­druck von dem Berufs­ver­ständ­nis der dort ange­stell­ten Text­pro­du­zen­ten machen will, dem emp­feh­le ich die aktu­el­le Fol­ge der Cas­ting­show „Germany´s Next Top­mo­del“. Denn dar­in tref­fen die ver­blie­be­nen Kan­di­da­tin­nen erst­mals und zudem völ­lig unvor­be­rei­tet auf „die Pres­se“ in Form von ein paar soge­nann­ten Jour­na­lis­ten.
  • Eklat beim Henri-Nannen-Preis — Netz­werk Recher­che kri­ti­siert Nannen-Jury — sueddeutsche.de — Das Netz­werk Recher­che hat die Ver­ga­be des Henri-Nannen-Preises an Jour­na­lis­ten der “Bild”-Zeitung kri­ti­siert. Die Journalisten-Vereinigung for­dert eine Umstruk­tu­rie­rung der Jury. Auch im Netz wird die Preis­ver­lei­hung hef­tig dis­ku­tiert.
Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Wie es aus­sieht, wenn eine Par­tei Fracksau­sen vor dem Erfolg der Pira­ten­par­tei bekommt, sieht man ganz gut im Blog der Grünen-Geschäftsführerin Stef­fi Lem­ke: Da wird unter dem Vor­wand der Für­sor­ge alles durch Hören­sa­gen Wahr­ge­nom­me­ne pla­ka­tiv der “Bun­des­par­tei” ange­las­tet und hin­ter­her behaup­tet, man befän­de sich noch nicht im Wahl­kampf­mo­dus. Dabei droht den Grü­nen in NRW bei der dort anste­hen­den, klei­nen Bun­des­tags­wahl die Regie­rungs­be­tei­li­gung ver­lo­ren zu gehen, wenn die Pira­ten­par­tei stark in den Land­tag ein­zieht.

Wo wir gera­de bei kru­der Wahr­neh­mung von Poli­ti­kern sind: Mer­kel will das Betreu­ungs­geld mit aller Macht ein­füh­ren, weil die Eltern in den aller­meis­ten Fäl­len tun, was für die Kin­der gut ist. Lan­ge kei­nen Kon­takt mehr zur Basis gehabt.

Beim flu­ter gibt es ein aktu­el­les Inter­view mit Johan­nes Wilms zur Prä­si­dent­schafts­wahl in Frank­reich.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Was sagt eigent­lich gera­de Frau von der Ley­en als Betreu­ungs­geld­geg­ne­rin zur neu­en Leit­li­nie der Kanz­le­rin? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Und wie­der ein­mal mer­ke ich, dass die Sei­te schnel­ler läuft ohne die Statistik-Plugins — also raus damit.

Die FAZ bezeich­net San­dra Maisch­ber­gers Sen­dung von ges­tern Abend als bes­te seit Jah­ren: Dort woll­te Maschmey­er sei­ne neu­es­ten Klei­der zei­gen und war dann doch nur blank.

In NRW wer­den heu­te Stra­ßen­bah­nen, Bus­se und Kitas bestreikt für die For­de­rung von 6,5% mehr Gehalt.

Ursu­la von der Ley­en will Selb­stän­di­ge zur Alters­vor­sor­ge zwin­gen.

Der Fefe des Tages ist heu­te: Die Brit­ten wol­len ihr Stra­ßen­netz pri­va­ti­sie­ren, weil…

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wann hören die Maschmeyer-Hofierungen bei den Öffis eigent­lich auf? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen