Guten Morgen, liebe Folglinge! ☕

Artikel-Schlagworte: „Piratenpartei“

Lauers Lüftchen

Ich habe diese aus Piraten­parteirich­tung kom­mende Lanz-Peti­tion nicht so recht ver­standen. Die Peti­tion, soweit ich ver­standen habe, richtet sich gegen die mas­sive Öffentlichkeit, die die Con­tra-Lanz-Peti­tion hat, ver­weist auf ange­blich wichtigere Dinge und meint, da das For­mat eine Show sei, sei nichts anderes zu erwarten als Show, d.h. als so-tun-als-ob man es ern­st meint.

Das glaube ich nicht. In den Talk-Shows find­en Gespräche statt, auch mit Poli­tik­ern, und hier gibt es eine berechtigte Erwartung­shal­tung, dass man nicht rund­herum bel­o­gen wird. 

Zudem schien mir auf den ersten Blick nahe­liegen­der, dass man selb­st Öffentlichkeit haben woll­te:

Nun ja, bun­desweit ist die Piraten­partei und auch Herr Lauer kaum noch in medi­aler Behand­lung, sehr wohl noch in der Berlin­er Presse, aber da sitzen sie ja auch im Abge­ord­neten­haus. Eine andere Sichtweise präsen­tieren da Matthi­as Dell:

Der Berlin­er Piraten­poli­tik­er Christo­pher Lauer startete am Sam­stag im Netz eine Gegen-Peti­tion mit dem Titel: ‘Markus Lanz soll mal bit­te seine Show so machen, wie er will, immer­hin ist er ja erwach­sen’, die bis Mon­tag­mit­tag ein paar hun­dert Per­so­n­en unterze­ich­neten. ‘Die Lanz-Debat­te der ver­gan­genen Tage ist doch etwas grotesk’, begrün­de­te Lauer seine Ini­tia­tive.’”
Dass ein Piraten­poli­tik­er so pseudolock­er medi­enkon­ser­v­a­tiv argu­men­tiert, kön­nte man beina­he für eine Nachricht hal­ten.

In der Tat — wenn die Piraten­partei bun­desweit ger­ade noch in aller Munde wäre. Wobei ich es noch schlim­mer finde, medi­enkon­ser­v­a­tiv beze­ich­net zu wer­den als ten­den­tiell pop­ulis­tis­ch.

Lesezeichen

Guten Morgen

Morgenkaffee

Henryk M. Broder entschuldigt sich bei Jakob Augstein für zu weit gehende Äußerungen, fraglich bleibt, wo diese Entschuldigung denn bezüglich seiner Kritik endet.

Der Berliner Pirat Simon Lange, der oftmals insistiert, man müsse ihn nur richtig verstehen, dann seien seine Formulierungen nicht diskriminierend, steht in der Kritik, weil er eine Journalistin als Prostituierte benannt hat.

Christoph Süß über das Flughafen-Desaster: [audio:http://cdn-storage.br.de/mir-live/MUJIuUOVBwQIb71S/iw11MXTPbXPS/_2rc_H1S/_-iS/_A4d5Arf/130112_1100_orange_Das-Flughafen-Desaster.mp3]

Und während ich mir die Frage stelle: Haben die Piraten eigentlich inzwischen dieselben liberalen Sprachprobleme wie die FDP? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Gero von Randow erklärt im Zuge der Depardieu-Pass-Posse, wie Frankreichs Wirtschaft schädlich für das französische Kinoist.

Piratenparteimitglied und Vorsitzender des Flughafen-Untersuchungsausschusses Martin Delius bemängelt die Transparanz im Verfahren um den Bau des Berliner Flughafens BER. Inzwischen spekulieren andere offen über einen Rücktritt Klaus Wowereits.

Happy Birthday: Die Sesamstraße wird 40.

Thomas Kuban in der taz darüber, was ein NPD-Verbot brächte.

Und während ich mir die Frage stelle: Entschuldigit sich die Presse eigentlich noch mal für die Wulff-Belagerungen? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Kommen wir mal zu den Altlasten des vergangenen Jahres: Bermerkenswert ist, das Denis Scheck, dessen Literaturtipps ich noch nie befolgt habe, bis auf Joanne K- Rowling die gesamte SPIEGEL-Bestsellerliste verreißt. Und Rowling werde ich auch nicht lesen.

Da hat die öffentlich.rechtliche Gehirnwäsche aber gut funktioniert: WDR-Chefredakteur Jörg Schöneborn nennt die Rundfunktgebühr ("GEZ") eine "Demokratie-Abgabe. Das ist auch so zíemlich der mieseste Neusprech, den ich mir für diese Steuer vorstellen kann.

Zum Gruseln: Die Neujahrsansprache an die bayrische Piratenpartei.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie kam es eigentlich dazu, dass die Öffis, die für öffentliche Kritik da sein sollen, sich selbst aller Kritik entledigt sehen? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee Ja, upsalla, die Qualitätsjournalismuszeitung DIE WELT hat da wohl einen Plagiatsfall an der Backe. Wir brauchen dringendst das Leistungsschutzrecht für solche Zeitungen.

Bei Popcornpiraten.de bekommt man einen ganz guten Einblick in den vergangenen Piratenparteiparteitag.

Laut einer universitären Studie hat die Schließung von Megaupload den Kinos nicht gut getan.

Und während ich mir die Frage stelle: Schützt so ein Leistungsschutzrecht eigentlich auch die Verlage vor Autoren? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

MorgenkaffeeHeute gibt es was zu lesen, und nicht nur irgendwas nahezu wahllos zusammengesammeltes wie sonst:

Bei Am Ende des Tages fragt Christian, ob man nicht öffentlich-rechtliche Modeblogs braucht. Zumindest die Frage, ob man Modeblogger nicht darauf stoßen müsste, über die Produktion ihres Firlefanzes nachzudenken, finde ich interessant.

Martin Niewendick nimmt bei den Ruhrbaronen die Stellungnahme des Piratenparteipolitikers Dietmar Schulz zu einem missglückten Tweet unter die Lupe.. Der Text könnte einen dazu verleiten, öfters mal wieder die Ruhrbarone zu lesen.

Constantin Seibt nutzt eine schöne Stein-Metapher um die Ungewissheit eines Journalisten beim Schreiben bezüglich Form und Inhalt des zu Schreibenden, also der Angst des Torwarts vorm Elfmeter, aufs Blatt Papier den Monitor zu bringen.

Und während ich mir die Frage stelle: Gibt es eigentlich schon so etwas wie Blogwachtwatch? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Mittlerweile läuft die Facebook-Aktie besser.

@leitmedium schreibt über die Chronik eines angekündigten Parteiaustritts bei der Piratenpartei.

Die 11freunde lehren uns, wie man vergleichbare Abschiede im Profifussball erkennt:

Und während ich mir die Frage stelle: Ist Offenheit heute schon ein Gesichtsverlust? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Zur Causa Weisband vs. Spiegel – Wie ich vom Spiegel zitiert wurde

Gerade zoffen sich also der Spiegel und Marina Weisband über autorisierte oder nicht autorisierte Zitate. Mir scheinen die beanstandeten Zitate gegenüber der dem gewünschten Inhalt nicht gänzlich sinnverändernd zu sein, aber man wird in kommender Zeit sicher mehr dazu hören. Mich erinnerte diese Causa an meinen Rechtsstreit, den ich eines Tages im Spiegel wiederfand.

Ende letzten Jahres bekam ich eine E-Mail eines Twitter-Benutzers, der sich für die Angelegenheit meines Rechtsstreits interessierte. Mir war weitläufig bekannt, dass er für den Spiegel arbeitet. Etwas überrascht war ich, als ich Inhalte der E-Mail-Korrespondenz auf den Seiten des Spiegels wiederfand. Von einem Artikel über die Angelegenheit sowie der Veröffentlichung des Inhalts war so wenig je die Rede gewesen wie von einer Autorisierung der dortigen Inhalte. Ähnliches denke ich über das Telefongespräch des Autors mit der Gegenseite.

Ich hätte damals gegen den Spiegel vorgehen können, hatte aber schlicht keine Lust, mich noch mehr mit der Thematik auseinander zu setzen. So ließ ich es. Und so blieb der reißerische Artikel beim Spiegel, der Klicks generieren und nicht die Realität abbilden soll.

Aktualisierung
Piratenpartei-Mitglied und Anwalt Markus Kompa keilt gegen die SPIEGEL-Autorin.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Leistung muss sich wieder lohnen. Sagt wer? Der Vorstand der Piratenpartei Hessen und erhöht seine Gehälter um 50%.

De Einsatz von Drohnen hilft angeblich bei Bränden, Geiselnahmen und zur Drogenbekämpfung, meint man jedenfalls ohne einen Beleg zu geben im hessischen Innenministerium. An das Wort Kinderpornographie traut man sich wohl nicht mehr ran.

Hans Leyendecker tippt beim Tod Uwe Barschels auf Sterbehilfe.

Lothar Lenz vom WDR hat da aber mal eine ganz pfiffige Lösung für die Beschneidungsdebatte: Wenn es mal der Fall ist, dass das Recht auf körperliche Unversehrtheit und mit dem Recht auf freie Religionsausübung kollidiert, dann hat der Beschnittene eben Pech:

Und während ich mir die Frage stelle: Wie FDP sind eigentlich die Piraten? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Mai 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Apr    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
Pinnwand
Schriftgröße
Vor 5 Jahren
Seite 1 von 612345...Letzte »