Guten Morgen

morgenkaffee

Noch schlim­mer als ein schwu­ler Außen­mi­nis­ter scheint ein Minis­ter­prä­si­dent zu sein, der sich nicht zu sei­nen sexu­el­len Vor­lie­ben äußert: So in den Nie­der­lan­den, wo sich Mark Rut­te jetzt auch dazu recht­fer­ti­gen muss, dass er Frau­en in Minis­ter­pos­ten nicht für sinn­voll erach­tet.

Bil­dungs­mi­nis­te­rin Annet­te Scha­van sieht in einem auf­ge­klär­ten Reli­gi­ons­un­ter­richt einen gott­lo­sen Säku­la­ris­mus.

Judith von Stern­burg hat einen Rund­gang auf der Frank­fur­ter Buch­mes­se unter­nom­men.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Schützt der Staat sei­ne Bür­ger jetzt vor gott­lo­sem Säku­la­ris­mus? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[Foto: Luc van Gent]

Weiterlesen

Guten Morgen

morgenkaffee

Ist Bun­des­prä­si­dent Chris­ti­an Wulff nur mit ille­ga­len Spen­den Minis­ter­prä­si­dent von Nie­der­sach­sen gewor­den? Zur Unter­su­chung die­ser Fra­ge fan­den nun Raz­zi­en in 16 Gebäu­den in Han­no­ver statt.

Der Spie­gel reagiert auf die über Blogs gelau­fe­ne Kri­tik an Spie­gel TV.

Die nie­der­län­di­sche FARC-Aktivistin Tan­ja Nij­mei­er ist nach Zei­tungs­be­rich­ten tot.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wann hat ein neu­er Bun­des­prä­si­dent jemals sovie­le Nega­tiv­schlag­zei­len zu Beginn sei­ner Amts­zeit gemacht wie Wulff? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[Foto: Luc van Gent]

Weiterlesen

Guten Morgen

morgenkaffee

Die Gewerk­schaft der Poli­zei lehnt sich gegen die Plä­ne der der Bun­des­re­gue­rung zur Lauf­zeit­ver­län­ge­rung von Atom­kraft­wer­ken auf. Dies wer­de Pro­tes­te zur Fol­ge haben, denen die Poli­zei nicht mehr gewach­sen sei.

Die Nie­der­län­di­schen Antil­len gibt es nicht mehr, berich­tet Falk Meda­ja.

Seit neu­es­tem bloggt Karl-Heinz Heidt­mann sei­ne Bücher­re­zen­sio­nen im Inter­net.

Bei Unhearit.com sol­len Ohr­wür­mer gekillt wer­den kön­nen. Und das, indem man einen ande­ren Song hört — der wie­der­um dann Ohr­wurm wird.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Gab’s das schon mal, dass sich eine Staats­ge­walt gegen die ande­re auf­lehn­te? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[Foto: Luc van Gent]

Weiterlesen

Guten Morgen

morgenkaffee

Thi­lo Sar­ra­zin bekennt sich nun offen zu ras­sis­ti­schem Gedan­ken­gut: Alle Juden teil­ten ein bestimm­tes Gen. Und sowas prä­sen­tie­ren uns die deut­schen Medi­en auf dem Prä­sen­tier­tel­ler.

In Zscho­pau ist der Kri­mi­nal­po­li­zei ein schwe­rer Schlag gegen die Raub­ko­pier­sze­ne gelun­gen — in 12 Kin­der­zim­mern.

Beis­sen­de Real­sa­ti­re in den Nie­der­lan­den: Die Uni­ver­si­tät Lei­den hat in einer Ein­füh­rung­bro­schü­re Wer­bung für Webcamsex-Nebenjobs für Stu­den­ten gemacht.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wird es irgend­ei­ne selbst­kri­ti­sche Reak­ti­on der Qua­li­täts­me­di­en geben, dass man einem Ras­sis­ten ein der­ar­ti­ges Forum gibt? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[Foto: Luc van Gent]

Weiterlesen

Guten Morgen

morgenkaffee

Der Spie­gel schreibt über ein dra­ma­ti­sches Aus­maß, dass der Bau des neu­en Stutt­gar­ter Bahn­hofs mit sich brin­gen könn­te:

Ein von der Deut­schen Bahn selbst in Auf­trag gege­be­nes Gut­ach­ten eines Stutt­gar­ter Inge­nieur­bü­ros war zu dem Ergeb­nis gekom­men, dass der Unter­grund in der baden-württembergischen Haupt­stadt für das Pro­jekt unge­eig­net sei, da er vol­ler Hohl­räu­me sei, in die das Grund­was­ser bei den unter­ir­di­schen Spren­gun­gen gelan­gen wür­de. Für den “Stern” hat der Tübin­ger Geo­lo­ge Jakob Sie­rig das Gut­ach­ten ana­ly­siert. Sein Schluss: “Bei ‘Stutt­gart 21’ geht es nicht um mög­li­che Ris­se in Häu­sern, es geht um mög­li­che Kra­ter, in denen Häu­ser ver­schwin­den kön­nen. Es geht um Men­schen­le­ben.”

Arno Frank fin­det das neue Album von Wir sind Hel­den ein Meis­ter­werk.

Lars Rei­ne­ke erzählt von sei­nem Urlaub­strip in die Nie­der­lan­de.

Der STERN gesteht dem neu­en Impro­co­me­dy­pro­jekt von Cor­du­la Strat­mann und Annet­te Frier noch Ent­wick­lungs­po­ten­ti­al zu.

Denis macht sich Gedan­ken zu Döner, Don­ner und Doria.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Wie schaf­fen die es eigent­lich immer, sovie­le Stutt­gar­ter auf die Bei­ne zu brin­gen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[Foto: Luc van Gent]

Weiterlesen