Guten Morgen allerseits!

Artikel-Schlagworte: „Broder“

Guten Morgen

Morgenkaffee

Hen­ryk M. Broder hat sich ein Zusatzgerät gekrauft, mit dem man pro­gram­mieren kann, dass der Fernse­her automa­tis­ch umschal­tet, wenn gewis­se Fernse­h­gesichter oder Ankündi­gun­gen dort auf­tauchen. Er hat das mal aus­pro­biert mit “Christine Neubauer” und “Voll­weib” — und es scheint zufrieden­stel­lend zu funk­tion­ieren.

Peer Schader berichtet über kon­sumentenge­führte Super­märk­te in Großbri­tan­nien: Man ist sel­ber klein­er Teil­haber, entschei­det so über das mit, was verkauft wer­den soll, und arbeit­et dafür 4 Stun­den im Monat im Laden mit.

Die Ruhrbarone skan­dal­isieren ein 5 Jahre altes anti­semi­tis­ches Flug­blatt, das in ein­er Mate­ri­al­samm­lung des Kreisver­bands Duis­burg der Partei DIE LINKE zu find­en gewe­sen ist.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie sind die Ruhrbarone wohl zu dieser Info gekom­men? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Entweder Broder — Die Deutschland Safari (2)

Entweder Broder — Die Deutschland-Safari

Diese Sendung soll­te man sich wirk­lich ange­se­hen haben:

Guten Morgen

morgenkaffee

Man fragt sich ja schon nach dem geisti­gen Zus­tand der Ver­ant­wortlichen der ARD, wenn man ein halbes dutzend über­flüs­siger Poli­tik-Talks während der Woche zur besten Sendezeit bringt und ein Juwel wie Entwed­er Broder son­nta­gnachts versendet. Immer­hin kann man es online noch sehen.

Dor­in Popa wun­dert sich, für wie wenig bewan­dert in der deutschen Sprache die Bun­te ihre Leser hält.

Jens-Olaf ist auf ein Foto aus dem Ersten Weltkrieg gestoßen, das er so noch nicht gese­hen hat.

Und während ich mir die Frage stelle: Wieso ist außer Broder noch kein­er drauf gekom­men, dass jüdis­che Deutsche im Fernse­hen mal Nazis vor­führen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[Foto: Luc van Gent]

Guten Morgen

morgenkaffee

Ste­fan Schulz hat sich bei den Sozialthe­o­ris­ten mal das öffentliche Ver­hält­nis zwis­chen Wolf­gang Schäuble und seinem Sprecher ange­se­hen.

Diese Aben­dun­ter­hal­tung soll­te man mor­gen wohl nicht ver­passen: Der ägyp­tis­che Poli­tik­wis­senschaftler Hamed Abdel Samad und der Jour­nal­ist Hen­ryk M. Broder reisen für eine eine TV-Sendung in der ARD quer durch Deutsch­land und tre­f­fen auf echte Deutsche.

Das Sta­tis­tis­che Bun­de­samt kommt zu dem Ergeb­nis, dass fast jed­er Mann mit zunehmendem Alter einen Bier­bauch bekommt.

Und während ich mir die Frage stelle: Reichen für manche Erken­nt­nis­se nicht ein­fach empirische Anschau­un­gen in der Fußgänger­zone aus? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[Foto: Luc van Gent]

Dezember 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Nov    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
Pinnwand
Schriftgröße