Instagrammen

Hier war in der letz­ten Woche doch eher weni­ger los, weil wir Madei­ra erkun­de­ten und ich mich selbst ein wenig mit Insta­gram beschäf­tigt habe. Und da bedeu­tet netz­wer­ken ja so viel wie: Alle man wem fol­gen, da wird ja wesent­lich inten­si­ver zurück­ver­folgt als auf Twit­ter. Es ist auch ganz lus­tig, da mit eige­nen Bil­dern krea­tiv gestal­tend umzu­ge­hen, aber irgend­wann ist man die­ser Beschäf­ti­gung auch über­drüs­sig und allei­ne die Likes hel­fen da auch nicht wei­ter. Und wenn man dann in der eige­nen Time­li­ne nur noch Hack­fres­sen­sel­fies zu sehen bekommt oder über­fil­ter­te Stil­le­ben, dann sehnt man sich doch das erden­de Blog­gen wie­der her­bei.

Weiterlesen

Mein Anbie­ter hat hier eine Zeit lang einen Cloudflare-Sicherheitstest vor dem Auf­ru­fen der Sei­te gemacht. Jetzt sei aber alles wie­der in Ord­nung und der Test ist weg. Jut, jut, wei­ter im Text.

Weiterlesen

Die­ses Jahr bin ich ja früh dran, mei­ne Blog­roll aus­zu­mis­ten. Elf Abgän­ge sind zu ver­zeich­nen, eine Adress­än­de­rung und kein Zugang. Aber da kommt sicher noch etwas. Im Lau­fe des ver­gan­ge­nen Jah­res kam mit Jeli­sa Cas­tro­da­les neu­em Blog ein wun­der­schö­ner Neu­zu­gang, sowas kommt immer etwas über­ra­schend. Erst dach­te ich, elf Abgän­ge wären viel, aber letz­tes Jahr hat­te ich 17 und die­ses Jahr wur­den ein paar schon län­ger nicht mehr upge­da­te­te Blogs raus. Da ist die Wahr­schein­lich­keit, dass da noch mal was kommt, auch ein­fach nicht so groß.

Weiterlesen

Knöllchen

So, mal wie­der das jähr­li­che Blog­rollauf­räu­men bewäl­tigt. Die Bilanz in die­sem Jahr: 17 Abgän­ge, vier Zugän­ge, vier Adress­än­de­run­gen. Das hängt etwas damit zusam­men, dass ich unter schneckenradio.de/sender anders­wo Podcast-Seiten abge­legt habe. Zu ver­mer­ken ist dann noch, dass Rome ali­as Rudi Roun­ders wie­der mal ver­schütt gegan­gen ist. Jun­ge, komm bald wie­der.

Weiterlesen

Knöllchen

So, da wäre das Blog wie­der. Nach einer Woche vol­ler Sper­ren der Sei­te sei­tens des bis­he­ri­gen Hos­ters, weil Daten­bank­grö­ße und Log-Dateien mit dem Web­spei­cher­platz ver­rech­net wur­den, und einem dezen­ten Hin­weis, dass ein Ent­sper­ren irgend­wann 10 Ocken pro Ent­sper­ren soll­te, habe ich mich dann doch ganz über­ra­schend zu einem Pro­vi­der­wech­sel ent­schie­den. Jetzt funk­tio­niert hier auch das Ein­bin­den von Schrift­ar­ten über CSS und das bis­he­ri­ge Plug­in wird ent­sorgt. Und ansons­ten dann mal: Wei­ter mit Gebrüll.
Weiterlesen

Bas­te­lei des Tages: Ich hat­te bei der zu die­ser Sei­te gehö­ri­gen Facebook-Seite eine Wei­ter­lei­tung von Twit­ter ange­legt, wobei ich das Inter­es­san­tes­te fand, dass unter den Bei­trä­gen immer der Twit­ter­nane stand. Das hat man bei Face­book wohl geän­dert. Jetzt stört mich eher, dass auf der Sei­te immer nur so abge­hack­te Twitter-Beiträge ste­hen und haue ein­fach mal den Inhalt die­ser Sei­te als Text irgend­wie gänz­lich auf die Facebook-Seite. Mal schau­en, wie das aus­se­hen wird.

Weiterlesen

Schaue gera­de die neue puff­paff­sche Kaba­rettsen­dung in der ARD und auf die ers­ten paar Lacher fin­de ich die ganz taug­lich. Und da erin­ne­re ich mich ja auch, dass man WordPress-Artikel jetzt auch ohne Über­schrif­ten raus­hau­en kann. Dafür geht dann auch mal der Inhalt flö­ten, aber so ist das nun mal. Nach nun ein paar Minu­ten mer­ke ich, dass mich die­se WG-Kabarett-Sendung doch sehr an Bru­no Jonas’ Asyl-Sendung erin­nert und ich grei­fe zum Buch.

Weiterlesen
1 2 3 5