Gute Nacht, Freunde! https://t.co/wtpCZoHLQi

Guten Morgen

Morgenkaffee Die Zeiten sind ja so schnellebig heutzutage. Gestern erst habe mich überhaupt mal was gelesen von Milo Yiannopoulos, weil ich zuvor gar nicht sah, was den jetzt so relevant gemacht hätte. Und in Amerika gehen die Leute ja gerne mal auf irrelevante Rumsabbeler steil, da bin ich dann eher late adopter. Jedenfalls – der ist wohl schon wieder raus aus dem Geschäft.

Aus dem Altpapier kommt diese Grafik, die eben dort schon von René Martens auseinandergenommen wurde: Bei Polisphere.eu hat man mal eine deutsche Medienlandschaft aufgezeichnet, eingeordnet nach Ausrichtung und Qualität.

Die aktuelle Ladung amerikanischer Comedy von Stephen Colbert. Auch nicht untinteressant ist die Unterhaltung mit MSNBC-Moderator Joe Scarborough.

Und während ich mir die Frage stelle: Wo kann man denn noch hin, wenn man bei Breitbart rausfliegt? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Jeffrey Sachs on Trump’s Economics

  • sueddeutsche.de US-Präsident – Das wurde aus Trumps vielen Kontroversen
  • Milo Yiannopoulos: Eure Gefühle sind mir schnuppe | ZEIT ONLINE "Der Ziehsohn von Steve Bannon, dem ehemaligen Chef von Breitbart News und Einflüsterer von Donald Trump, ist das popkulturelle Gesicht der Ultrarechten in den USA, er gibt den angry young white men Sichtbarkeit und Geltung, ohne jedoch selbst angry zu sein. Er scheint überhaupt keine Emotionen zu haben – von ironischem Zynismus und arroganter Schadenfreude mal abgesehen. Genau diese Coolness ist die zentrale performative Pointe seiner erfolgreichen politischen Entpolitisierungscomedyshow. "
  • Großbritannien ohne EU-Bürger: #1DayWithoutUs "Drei Millionen EU-Bürger leben und arbeiten in Großbritannien. Seit dem Brexit-Votum fühlen sie sich ungewollt von der Regierung. Aus Protest legten sie für einen Tag die Arbeit nieder – und hoffen auf das Oberhaus, das derzeit über das Brexit-Gesetz debattiert. "

Guten Morgen

Morgenkaffee

Das muss man auch mal hinbekommen: Trump wird gerade jeden Tag von US-Comedians hopps genommen. Stephen Colbert wundert sich über die Reisekosten Trumps trauert um die Nichtopfer und hat einen Song für Schweden. Bei Seth Meyers erkennt man, dass Trump einfach nur Freunde sucht.

Bei MSNBC hebt man hervor, dass von den Trumps selbst angegeben wurde, dass sie durch Russland das meiste Geld gemacht hätten.

Thomas de Maizière will mehr Härte bei Abschiebungen zeigen.

Und während ich mir die Frage stelle: Rutscht Deutschland im Schatten von Trumps Amerika weiter nach rechts? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Bookmarks on February 18th, 2017

Guten Morgen

Morgenkaffee

Der Wochenstart umfasst derzeit immer das Nachgucken von Last Week with John Oliver.

Bill Gates fordert eine Steuer auf Roboter. Und der hat noch nicht mal in Erwägung gezogen, US-Präsident werden zu wollen.

Handys von Flüchtlingen sollen demnächst ohne richterlichen Beschluss ausgelesen werden. Unverdächtig sind dann die, die ihr Handy vorher wegschmeißen.

Und während ich mir die Frage stelle: Wieso sind da Leute in der Regierung, die so wenig vom Begriff des Rechtsstaats verstehen? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

  • Trump erfindet Vorfall: #LastNightInSweden Das merkwürdigste Medienerlebnis heute war, dass ein Nachrichtensender mit russischem Programm heute angebliche Bilder mit brennenden Gegenständen aus Schweden gezeigt hat.
Juni 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Schriftgröße
Vor 5 Jahren
Seite 9 von 537« Erste...7891011...203040...Letzte »