Facebook möchte meine 2muchin4mation-Seite von “Touristeninformation · Öffentlicher Dienst und Behördendienste” ändern zu “Touristeninforma…

Guten Morgen

Morgenkaffee

Die Buch­branche glaubt in Deutsch­land an einen Durch­bruch des E-Books in diesem Jahr, auch wenn die Deutschen bis­lang lieber zum Gedruck­ten greifen.

Merkel stam­melt sich ger­ade einen zusam­men, wie sicher die AKWs in Deutsch­land doch seien. So sicher eben, wie AKWs auf seis­mis­ch aktivem Gebi­et sein kön­nen.

Auch Michael Spreng kann dem derzeit­i­gen Poli­tikge­baren der CDU nichts abgewin­nen:

Dies alles sind innen­poli­tis­che Panikreak­tio­nen aus Angst vor der Angst der Wäh­ler. Überzeu­gend ist dies nicht. Glaub­würdig schon gar nicht. Glaub­würdig kön­nte die energiepoli­tis­che Kehrtwen­de nur wer­den, wenn

1. die älteren Atom­meil­er nicht nur vorüberge­hend, also für die Zeit des drei­monati­gen Mora­to­ri­ums, son­dern für immer still­gelegt wer­den,

2. die Stil­l­le­gung von einem mas­siven Pro­gramm zum Aus­bau erneuer­bar­er Energie begleit­et wird, und wenn

3. auch die Rest­laufzeit der neueren Kernkraftwerke wieder verkürzt wird.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie weit wird die CDU ihre bish­erige macht­poli­tis­ch aus­gerichtete Energiepoli­tik wohl zusam­men­klöp­peln müssen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[Foto: Luc van Gent]

Bruno Venus — Schniblo-Tag

Ja. Ähm. Kon­se­quent daneben ist auch irgend­wie kon­se­quent, woll?!

Knöllchen

Steve Jobs hat das Musikgeschäft gekillt. Sagt Jon Bon Jovi.

Hät­ten wir das auch gek­lärt.

[ Foto: ttcop­leybore­dom | Cre­ative com­mence licence ]

Lesezeichen

Duve, Karen — Anständig essen

buchleser

Dieses Buch nervt. Ich weiß auch nicht, wieso es ger­ade so oft in den Medi­en zu find­en ist. Ich habe auch nicht ver­standen, ob ein­er der Grün­de, dass es dieses Buch ist, der­jenige ist, dass eine Autor­in ihrem Ver­lag mal wieder ein Buch ver­schaf­fen muss. Das Buch nervt schlicht wegen seines über­bor­den­den Sub­tex­tes, durch den man irgend­wann nicht mehr durch­schaut und durch­schauen will. Dabei hat Karen Duve auch mit dem Lexikon der berühmten Tiere meine Lieblingsklolek­türe geschaf­fen. Dabei ist die Grun­daus­gangslage von Anständig essen leicht erläutert:

Die Grausamkeit­en, Gemein­heit­en und Rück­sicht­slosigkeit­en, die Men­schen wie ich jden Tag bege­hen, sind die Fol­gen eines bil­o­gis­chen Prinzips, das wir mit allen anderen Spiezies auf diesem Plan­eten teilen, dem Prinzip Eigen­nutz.

So gese­hen ist das Essen von Tieren legit­imiert. In Fragestel­lun­gen darüber, ob und auf welche Weise Tiere genutzt wer­den dür­fen, wird oft auf Tierethik ver­wiesen. Nur gibt es schlicht keinen Grund, Ethik auf Tiere selb­st auszuweit­en. Daher ver­weist auch Duve auf Mitleid oder Mit­ge­fühl, um Tier­nutzung als ethis­che Angele­gen­heit auszugeben. Aber dies ist schlicht nur ein argu­men­ta­tiver Grund­fehler. Als argu­men­ta­tive Herange­hensweise taugt das Buch somit nicht. Vielle­icht sen­si­bil­isiert es den­noch einige Leser, was ihr Essver­hal­ten bet­rifft. Und auch als eine Art per­sön­licher Erzäh­lung mag es seine Berech­ti­gung haben. Wie gesagt, mich nervt nur der ganze teils naiv-per­sön­liche Sub­text. Das ver­wässert nur das ganze The­ma. Besser Thilo Bode lesen.

Knöllchen

Tja, wer ger­ade in Feier­laune ist: Heute ist Pi-Tag. Und Schnitzel-und-Blowjob-Tag. Na, denn.

[ Foto: ttcop­leybore­dom | Cre­ative com­mence licence ]

Frontal21: Die falschen Versprechen der Atompolitik

Guten Morgen

Morgenkaffee

Marcel Weiß prog­nos­tiziert den Unter­gang von Twit­ter, da das Unternehmen fremde Twit­ter-Clients ab sofort qua­si sper­rt. Es gibt wohl noch keinen Mas­ter­plan, die Beliebtheit von Twit­ter in Geld umzumünzen.

Der Jour­nal­ist Yasum­it­su Yamada ist in die ges­per­rte Zone des japanis­chen Reak­tors in Fukushi­ma einge­drun­gen und berichtet. Inzwis­chen ist er in die Stadt zurück­gekehrt und lässt sich medi­zinis­ch unter­suchen.

Forscher haben unter­sucht, warum der Penisknochen beim Men­schen ver­schwand.

Und während ich mir die Frage stelle: Wird über­mäßige Wer­bung Twit­ter­er tat­säch­lich abschreck­en? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

[Foto: Luc van Gent]

Lesezeichen

Inside Story — Japan’s looming nuclear crisis

Dezember 2016
M D M D F S S
« Nov    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
Schriftgröße
Vor 5 Jahren
Seite 318 von 520« Erste...102030...316317318319320...330340350...Letzte »