Mahlzeit!

Eko Fresh — Rollin’

Man wusste ja nicht, wie schlimm es um ihn steht:

Jennifer Rostock — Wähl’ die AfD

Die Top10-Tweets des Augusts

Erwin Weiss — Dat muss doch auch ma’ sein

Guten Morgen

Morgenkaffee

Markus Beckedahl feiert den Erhalt der Net­zneu­tral­ität.

Minh Thu Tran inter­viewt Zaher Sahloul, der seit 2013 mehrmals in Syrien als frei­williger Arzt gear­beitet hat:

Sahloul es gibt viele Bilder wie die von Omran. Und ich werde inzwis­chen wirk­lich zynisch — denn es gab auch schon andere Bilder von syrischen Kindern, die viral wur­den. Das Bild vom toten Flüchtlingsjun­gen Aylan Kurdi, die Bilder der ver­hungern­den Kinder in Madaya, die Opfer des Sarin-Mas­sak­ers in Ghouta, die Bilder der Flüchtlingskinder in Griechen­land. Diese Bilder erre­gen für ein paar Tage Aufmerk­samkeit, aber sie bewe­gen die Men­schen nicht dazu, ihre Regierun­gen und Entschei­dungsträger dazu zu drän­gen, Hilfe zu leis­ten. Was bringt dieser Aus­bruch an Mitleid, wenn dann keine Taten fol­gen?

Rico Grimm wollte poli­tis­che Utopien in einem Camp finden, wurde aber eigentlich nur betrunken.

Und während ich mir die Frage stelle: Was ist eigentlich aus den Mitlei­dsshows im Fernse­hen gewor­den? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Lesezeichen vom 29.08.2016

Thomas Sünder: Wer Ja sagt, darf auch Tante Käthe ausladen

Wer zu heiraten beab­sichtigt, darf auch mal ein Buch zur Hand nehmen, wie eine Hochzeits­feier denn ablaufen soll. Und da griff ich zu diesem Schmöker von Thomas Sün­der, einem Ham­burger DJ

Der Autor beschreibt ganz tre­f­fend, dass man sich klar­ma­chen sollte, dass es sich bei dieser Feier wohl um die teuer­ste Ver­anstal­tung han­deln wird, die man pri­vat in seinem Leben aus­richten wird. Und zur Unter­mauerung, dass man es sich allein aus diesem Grunde bei den diversen Einze­lentschei­dun­gen nicht zu leicht machen soll, fügt er diverse unter­hal­tende Beispiele an.

Diese Beispiele wirken zwar auf den ersten Blick etwas weit weg, weil nicht jeder Vor­fall so bei einem selbst ein­treten wird, aber dafür treten andere ein, die die Heiratswilli­gen vor ver­gle­ich­bare Prob­leme stel­len.

Als DJ ist er bei der Frage nach der Musik auf einer Hochzeit natür­lich ganz in seinem Metier: Man sollte ger­ade auf die Musik­dar­bi­etung achten, da sie einen ganz großen Teil der Hochzeit aus­macht. Sün­der spricht in der Folge von über­teuerten und zu bil­li­gen DJs, von typ­is­chen Anmach­sprüchen an DJs und von untauglichen Bewer­bungssprüchen der Musikan­ten.

Uns hat die Lek­türe nach Durch­schauen des Inter­net und Infor­ma­tio­nen über das Kön­nen lokaler DJs dazu bewogen, eine Band zu engagieren. So unge­fähr funk­tion­iert der Schmöker und insofern ist er nüt­zlich.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Das FBI sucht jetzt Drohnen-Killer in der Gamer-Szene.

Amy Sharp wird in Aus­tralien gesucht und, weil ihr das Such­foto nicht gefällt, schickt sie ein besseres.

Barcelonas Bürg­er­meis­terin Ada Colau hat einen Beschä­mungszäh­ler über die Anzahl auf dem Seeweg gestor­bener Flüchtlinge instal­liert.

Und während ich mir die Frage stelle: Warum gibt es noch keine Spende­nak­tion für sichere Seewege? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Lesezeichen vom 29.08.2016

  • The Uber Killer: The Real Story of One Night of Ter­ror | GQ “On a Sat­ur­day evening in Feb­ru­ary, a 45-year-old Uber dri­ver and father of two named Jason Dal­ton got into his car, left his home near Kala­ma­zoo, Michi­gan, and began shoot­ing peo­ple. But the strangest, most unfath­omable thing about the night that Dal­ton killed and killed again is what he did in between.”

Guten Morgen

Morgenkaffee

Die Olymp­is­chen Spiele sind zuende, an mir ziem­lich vor­bei gegan­gen. Für Christoph Wolf ist “The dri­ver wronged the way” der sinnbildlich­ste Satz der Ver­anstal­tung.

Christof Siemes unkt, durch die hohen Kosten kön­nten die Par­a­lympics zusam­menges­tichen wer­den.

Gert Möbius hat ein Buch über Rio Reiser, seinen Bruder, veröf­fentlicht.

Und während ich mir die Frage stelle: Will jetzt wirk­lich jemand den Schluss aus den Olymp­is­chen Spie­len in Rio ziehen, man sollte sie nicht in ärmeren Gegen­den stat­tfinden lassen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

September 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Aug    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Schriftgröße
Seite 3 von 51212345...102030...Letzte »