Leo Fischer: „Aufreger lassen sich nicht planen“ | Frankfurter Rundschau https://t.co/fu18zbZBMs #bookmark

Guten Morgen

Morgenkaffee

Hitlers Geburtshaus soll abgerissen werden und Volker Wagner bei der Deutschen Welle beginnt seinen Text mit: “Wenn das der Führer wüsste.” #ganzmeinhumor

Melania Trump hält das Gerede ihres Mannes im Alter von 59 Jahren für Kleinjungengerede.

Die Deutsche Bank wird wegen Kirch wohl nochmal vor Gericht gehen müssen.

Und während ich mir die Frage stelle: Ist die Deutsche Bank eigentlich auch too big to jail? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

  • Manuel Andrack: Es werde Licht "Stellt Euch eine ideale Mischung aus den Landschaften von Mallorca, Schottland und der Schweiz vor, dann habt ihr die Landschaften von Norwegen vor Augen. "
  • Michael Chabon: My Son, The Prince Of Fashion "Did he like the attention—even if it was negative? Was he trying, by means of the clothes, to differentiate himself from the other boys, or were the clothes merely the readiest expression, to him, of his having been born different? Was he trying to set himself apart, or could he simply not help it?"
  • Armes Deutschland!!!!!!!!!!!! "Ein kurzer Exkurs über den Einsatz von Ausrufezeichen im Jahr 1970 und heute." von Gunnar Lott.
  • Russland: Glückspropaganda und Hass auf Befehl "E-Mails zwischen den Separatisten in der Ostukraine und Beratern aus Russland bieten Einblicke in die Medienmanipulation des Kremls. Ihre Auswirkungen reichen bis nach Deutschland. "
  • Witz komm raus Seit zwei Jahren stromert Martin Sonneborn durch die Brüsseler Politik, stößt im Alltag aber an Grenzen.

Christian Steiffen – Du hasst die Menschen einfach gern

Guten Morgen

Morgenkaffee

Falls jemand aushelfen kann: Frau Haessy braucht eine Axt für ihr Leben. Vielleicht reicht auch schon das Wüsteneisenholz von Horax. Ich  weiß nicht, ob die Axt der Schlüssel zum schönen Gefühl ist, das man in Dortmund hat. Sowas wie Bens Betrachtung eines Sonnenaufgangs bringt aber vielen eben so ein gutes Gefühl. Oder all die anderen schönen Dinge, die der Herbst so mit sich bringt.

Und während ich mir die Frage stelle: Was löst eigentlich den Herbstblues ab? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Guten Morgen

Morgenkaffee

Man sollte sich wohl mal wieder fragen, was dass denn für ein Nievau der Zeitungen ist, das so gut ist, dass man dafür zahlen sollte.

Bei diesem Text zur aktuellen Veröffentlichung von Briefen von Martin Heidegger an seinen Bruder verstehe ich es schlicht nicht: Da wird ungemein das Thema hochgejazzt, allerdings wesentlich mit Zitaten, die schon Jahre bekannt sind, und es wird eine Konklusion (“Der Fall Heidegger ist ein intellektuelles wie moralisches Desaster deutscher Geistesgeschichte.”) gezogen, die textlich gar nicht gestützt wird.

Heute morgen muss ich lesen, dass man bei der Zeit gestern wohl wieder Fernsehen geschaut hat. Das Fernsehen ist mittlerweile erschreckend zentraler Bestandteil diverser Feuilletons. Und da macht man sich in diesem Artikel Sorge, dass Jan Böhmermann in letzter Zeit nicht so viele bundesweit Aufsehen erregende Skandale aufgetischt hat und kanzelt gen Ende über Böhmermanns Wetten, dass..?-Sendung:

Ja, Wetten, dass..? war wirklich so schlimm! Die Show ist ein Anachronismus dessen, was wir heute Entertainment nennen.

Und während ich mir die Frage stelle: Wer glaubt, dass das, was “wir” heute Entertainmaint nennen wirklich besser ist als das von früher? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

  • WikiLeaks Reveals DNC Elevated Trump to Help Clinton "It was in the best interest of Clinton, and therefore the Democratic Party, that Trump was the Republican presidential nominee. Polls indicated Sen. Rubio, Gov. Kasich, or almost any other establishment Republican would likely beat Clinton in a general election. Even Cruz, who is reviled by most Republicans, would still maintain the ability to rally the Republican Party—especially its wealthy donors—around his candidacy. Clinton and Democrats expected the FBI investigation into her private email server would serve as a major obstacle to Clinton’s candidacy, and the public’s familiarity with her scandals and flip-flopping political record put her at a disadvantage against a newcomer. Donald Trump solved these problems."

August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Jul    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
Schriftgröße
Vor 5 Jahren
Seite 29 von 541« Erste...1020...2728293031...405060...Letzte »