Guten Morgen

Jonas Schaible schreibt, die rechte Parteien seien in Deutsch­land zwar im Aufwind, aber nicht recht­es Gedankengut.

Wegen des Musikvideos von Ilya Naishuller immer einen Guck wert: Leningrad stellt nach Ju ju mit Zoi ein neues Lied vor.

Auch mal rüber­fliegen: Was Eric Idle im Sep­tem­ber gele­sen hat.

Und während ich mir die Frage stelle: Wann sind wir wieder bere­it, die unsin­ni­gen Aus­sagen der Recht­en abzuschüt­teln? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Stel­la Hin­demith geht der Frage nach, wie viel Recht­spop­ulis­mus in der Rede Mar­tin Walsers zum Erhalt des Frieden­spreis­es des Deutschen Buch­han­dels steckt und wie viel davon aus­ging: Es begann nicht auf der Straße.

Was einen fast Mit­tel­losen in Lagos antrieb, im einem LKW Gefan­genen Essen zu reichen.

Michael Spreng hat wohl klare Worte zur Blödzeitung gefun­den.

Und während ich mir die Frage stelle: Wird in 10 Jahren noch jemand Walser lesen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Guten Morgen

Heute wird wohl die Frage entsch­ieden, ob die Türkei oder Deutsch­land Aus­richter der Fußball-EM der Her­ren im Jahr 2024 wird. In den Nieder­lan­den favorisiert man wohl die Deutschen, so schlecht ist unser Ruf dann wohl noch nicht.

Pene­lope Trunk hat seit Anfang August ihren Twit­ter-Zugang abgeluchst bekom­men und erzählt von der Odyssee, trotz ver­i­fiziertem Zugang bish­er keine Kon­trolle über diesen zurück­er­langt zu haben.

Der gestrige Stuss des US-Präsi­den­ten: Chi­na respek­tiere sein sehr, sehr großes Gehirn und er kann Lächeln hören.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie erken­nt man, ob bei Trump noch eine Meth­ode oder eine Krankheit maßge­blich ist? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen

Lesezeichen vom 23. September 2018

Weiterlesen

Lesezeichen vom 20. September 2018

Weiterlesen

Guten Morgen

Das Pro­jekt “Bun­deswehr im Innern” ist ja auch mal ein Riesen­er­folg: Seit zwei Wochen bren­nt in Mep­pen dank der Bun­deswehr das Moor. 1000 Leute sind derzeit im Ein­satz. Die Witze schreiben sich von selb­st.

Anna Bisel­li beschreibt, wie Maaßen die Massenüberwachung in Deutsch­land vor­angetrieben hat. Die inter­na­tionale Presse lässt in dieser Angele­gen­heit kein gutes Haar an der deutschen Regierung.

Klaus-Dieter Franken­berg­er kon­sta­tiert, dass die Amerikan­er ihren Han­delsstre­it wohl auf Kosten ihrer geliebten Unter­hal­tungs­geräte aus­tra­gen müssen.

Und während ich mir die Frage stelle: Wen kön­nten wir denn mal mit Moor­brän­den angreifen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Weiterlesen