Guten Morgen

Stel­la Hin­demith geht der Frage nach, wie viel Recht­spop­ulis­mus in der Rede Mar­tin Walsers zum Erhalt des Frieden­spreis­es des Deutschen Buch­han­dels steckt und wie viel davon aus­ging: Es begann nicht auf der Straße.

Was einen fast Mit­tel­losen in Lagos antrieb, im einem LKW Gefan­genen Essen zu reichen.

Michael Spreng hat wohl klare Worte zur Blödzeitung gefun­den.

Und während ich mir die Frage stelle: Wird in 10 Jahren noch jemand Walser lesen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.