Guten Morgen

Das Pro­jekt “Bun­deswehr im Innern” ist ja auch mal ein Riesen­er­folg: Seit zwei Wochen bren­nt in Mep­pen dank der Bun­deswehr das Moor. 1000 Leute sind derzeit im Ein­satz. Die Witze schreiben sich von selb­st.

Anna Bisel­li beschreibt, wie Maaßen die Massenüberwachung in Deutsch­land vor­angetrieben hat. Die inter­na­tionale Presse lässt in dieser Angele­gen­heit kein gutes Haar an der deutschen Regierung.

Klaus-Dieter Franken­berg­er kon­sta­tiert, dass die Amerikan­er ihren Han­delsstre­it wohl auf Kosten ihrer geliebten Unter­hal­tungs­geräte aus­tra­gen müssen.

Und während ich mir die Frage stelle: Wen kön­nten wir denn mal mit Moor­brän­den angreifen? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.