Guten Morgen

Warum nicht mal andere mor­gens fra­gen lassen: Till Raeter fragt, wieso eigentlich Rück­tritte so aus der Mode gekom­men sind. Vielle­icht sind es ja ein paar Kröten, die man noch mehr rauss­chla­gen kann, indem man sein nicht von anderen geglaubtes Nar­ra­tiv aufrecht erhält.

Face­book unterbindet also, dass Twit­ter­er ihren Sta­tus automa­tisch dor­thin weit­er­schick­en kön­nen. Das habe ich tat­säch­lich so gehand­habt, weil ich anson­sten auf Face­book nur alle Jubl­jahre einen Ein­trag hin­ter­lassen habe, der dann vor­rangig unge­se­hen ver­siek­te. Irgend­wie auch gut, wenn dort weniger Inhalte sind, die die Leute ablenken.

Ben ist in Mün­ster an Tön­nies’ Schlachthof vor­beige­fahren. War wohl gruselig.

Und während ich mir die Frage stelle: Wie sind die 80er eigentlich ohne das Wort “Nar­ra­tiv” aus­gekom­men? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.