Lesezeichen vom 25.03.2018

  • Face­book ist aus jedem Blick­winkel Täter”: IT-Blog­ger Fefe über die Lehren aus dem Cam­bridge-Ana­lyt­i­ca-Debakel › Mee­dia “Face­books Geschäftsmod­ell ist, gegen den Willen der Men­schen Dat­en über sie zu erheben, und die dann an böse Men­schen zu ver­mi­eten, die damit dann die ursprünglichen Face­book-Opfer noch mal zum Opfer machen, indem sie sie mit den Erken­nt­nis­sen aus den ille­git­im erhobe­nen Dat­en effek­tiv­er beschub­sen kön­nen.”
  • Schlaf­forschung: Endlich Früh­ling! Und alle sind müde … | ZEIT ONLINE “In Rus­s­land blieb man ab Herb­st 2011 ein­fach bei der Som­merzeit, die Uhren gin­gen dauer­haft um eine Stunde vor, bis zum Herb­st 2014. Da kehrte man zur Nor­malzeit zurück, dies­mal ganzjährig. Ger­ade eben hat eine rus­sis­che Arbeits­gruppe um Mikhail Borisenkow (Bio­log­ic Rhythm Research, 2017) unter­sucht, wie sich diese Zeit­sys­teme auf die Schlafge­sund­heit von knapp 8.000 Mäd­chen, Jun­gen und Teenag­er auswirk­ten. Dem­nach lit­ten in den Jahren der Dauer­som­merzeit erhe­blich mehr Jugendliche unter sozialem Jet­lag als zuvor, sie waren müder und schliefen weniger regelmäßig.”

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.