Guten morgen

So, jetzt gab es doch mal hier eine kleine private Auszeit, die eigentlich erst ab heute eingeplant war, aber so ist das Leben. Morgens kommt man dann nicht mehr dazu, sich mal an den Rechner zu bequemen, wenn man sich um Jung-Deutschland zu kümmern hat, aber gerade ist Ruhe auf der Kriegsfront.

Bei dieser Serie „Internet“ ist es wohl so beknackt weitergegangen: Das Leistungsschutzrecht wird jetzt als Variante des Kampfes um Leben und Tod angesehen.

Der Polizeiapperat Sachsen hat völlig unnötig einen ruinösen Imageschaden erlitten, dank eines in die Geschichte eingehenden Deutschlandkappenmannes.

Die Absprachen zwischen Donald Trump und dem National Enquirer kommen ans Licht. Dessen Steuerangelegenheiten interessieren wohl auch wieder.

Und während ich mir die Frage stelle: Ab wann fühlt sich eigentlich so ein Politiker von Verlagen richtig verarscht? hole ich mir erstmal noch einen Kaffee.

Continue Reading