Instagrammen

Hier war in der letzten Woche doch eher weniger los, weil wir Madeira erkundeten und ich mich selbst ein wenig mit Instagram beschäftigt habe. Und da bedeutet netzwerken ja so viel wie: Alle man wem folgen, da wird ja wesentlich intensiver zurückverfolgt als auf Twitter. Es ist auch ganz lustig, da mit eigenen Bildern kreativ gestaltend umzugehen, aber irgendwann ist man dieser Beschäftigung auch überdrüssig und alleine die Likes helfen da auch nicht weiter. Und wenn man dann in der eigenen Timeline nur noch Hackfressenselfies zu sehen bekommt oder überfilterte Stilleben, dann sehnt man sich doch das erdende Bloggen wieder herbei.

Continue Reading