Guten Morgen

MorgenkaffeeDon Dahlmann macht einen Abgsang auf die deutsche Huffpo. Aber gut, wer die Huffpo nicht liest, braucht das auch irgendwie nicht zu lesen.

Volker Pispers fragt sich, wieso gar nicht mehr über Syrien berichtet wird – weil Assad kein Giftgas mehr einsetzt, dafür andere Waffen.

Die Deutsche Bank rechtfertigt ihr missratenes Interviewgehabe gegenüber Martin Sonneborn, gegenüber dem man vorgefertigte Fragen und Antworten sprechen wollte. Aber selbst diese Erklärung wirkt nicht überzeugend.

Und wäh­rend ich mir die Frage stel­le: Ist Sonneborn nicht relevant genug, dass die FAZ für die Deutsche Bank in die Bresche springt? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Continue Reading

Sking Skong bei Viva live

Sking Skong haben uns kontaktiert, die wir ja 2009 schon mal vorgestellt haben, und weisen auf folgenden Clip hin, der zwar schon etwas älter ist, uns aber noch nicht bekannt war:

Und das wird dann so untermalt:

SKing SKong sind eine erfolgsversprechende Rap – Kombo aus Ibbenbüren. SKing & SKong machen bereits seit der 7. Klasse zusammen Musik und absolvieren die ersten Auftritte noch als Gitarrenduo. Nach dem kurzen Bestehen einer Rock Band, lernten die beiden den Rap zu lieben und nahmen bei ihrem Kumpel Jack One erste Songs auf. Schnell gründeten sie die Band SKing SKong. Auch VIVA erkannte das Potential der beiden und lud sie zu VIVA LIVE ein um ihr Können dort unter Beweis zu stellen. Danach folgte ein Zeit mit dem Fokus aufs Studium und Ausbildung, um sich jetzt wieder mehr der Musik zu widmen. Das Besondere ist, dass sie neben ihrer klassischen Rap – Show auch selbst zu Instrumenten greifen und SKing die Gitarre in die Hand und SKong den Platz hinter den Drums einnimmt.

Continue Reading

Neu im Bücherschrank (53): Erich Kästner – Fabian

Fabian ist ein Anfangsdreißiger in den Dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts. Ein moralischer Springinsfeld, der sich nicht auf die niedergehende Zustände seiner Zeit einlassen kann. Das Buch ist eine Zustandsbeschreibung der damaligen Zeit und man kann sie sehr gut auf die heutige Zeit beziehen, was trotz all der modernen Technologisierung doch etwas überrascht. Irgendwie halte ich den Roman nicht für ganz rund, aber es stört mich nicht weiter.

Continue Reading