Goodbye Twitterfeed

Pas­send zu den Ver­kaufsun­ken­ru­fen von Twit­ter zu Ende Okto­ber macht Twit­ter­feed sei­ne Schot­ten dicht. Ich moch­te den Ser­vice, weil er selbst­ge­bas­tel­te Kurz-URLs von WordPress-Seiten auto­ma­tisch auf Twit­ter pos­ten konn­te. Dass ein exter­ner Ser­vice, der kein Geld ein­spielt, irgend­wann die Flin­te ins Korn wirft, war abseh­bar. Höchs­te Zeit, sich nach Alter­na­ti­ven

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.