Lesezeichen vom 14.09.2016

  • Franz Beck­en­bauer und die WM-2006-Affäre: Die faulen Ausre­den des DFB “Eigentlich ist der Sachver­halt ganz ein­fach. Franz Beck­en­bauer war geldgierig und die DFB-Funk­tionäre waren feige und willfährig. Wie son­st hät­ten sie zulassen kön­nen, dass von den rund 12 Mil­lio­nen Euro, die Odd­set als ein­er von sechs Haupt­spon­soren für die WM 2006 an den DFB über­wiesen hat, fast die Hälfte in die Pri­vatschat­ulle der ver­meintlichen Licht­gestalt des deutschen Fußballs wan­derte? Doch dieses Eingeständ­nis scheut der DFB allem Anschein nach wie der Teufel das sprich­wörtliche Wei­h­wass­er.”

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.