Meyer, Thomas — Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse

Bei die­sem Schin­ken han­delt es sich um einen schwei­zer Best­sel­ler um einen jun­gen jüdi­schen Stu­den­ten, der sich in eine nicht­jü­di­sche Mit­stu­den­tin ver­knallt — zum Leid­we­sen sei­ner Mut­ter. Tho­mas Mey­er gelingt ein ver­gnüg­li­cher Ein­blick in eine jüdi­sche Fami­lie in Zürich, wenn auch die Lie­bes­ge­schich­te etwas über­kan­di­delt daher kommt. Aber eini­ge sehr gute Lacher sind drin.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.