Guten Morgen

Morgenkaffee

Es ist eigent­lich eine inter­es­san­te Fra­ge, ob die Bemer­kung Sie spre­chen aber gut deutsch! schon ras­sis­tisch ist. Dümm­lich ist sie ziem­lich oft. Die kriegt mei­ne flie­ßend deutsch spre­chen­de Freun­din auch ger­ne zu hören, aber nur wenn sie sagt, sie wäre nicht in Deutsch­land gebo­ren. Was es sonst noch an All­tags­ras­sis­mus gibt, der nicht ganz so sel­ten ist, liest man in einem Bei­trag des flu­ter von Sara Jabril.

Die Ant­wort auf die Pro­tes­te gegen ACTA scheint zu sein, dass man dem Kind einen ande­ren Namen gibt: IPRED2.

Man darf grund­sätz­lich in Deutsch­land ohne Begrün­dung Haus­ver­bo­te ertei­len. Geklagt hat­te der ehe­ma­li­ge NPD-Vorsitzende Voigt, dem wegen sei­ner Gesin­nung die Über­nach­tung in einem Hotel ver­wehrt wur­de.

Und wäh­rend ich mir die Fra­ge stel­le: Kann man nicht mal eine Infor­ma­ti­ons­kam­pa­gne star­ten, dass man ‘Nazis raus’ als Gewer­be­trei­ben­de prak­tisch umset­zen darf? hole ich mir erst­mal noch einen Kaf­fee.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.